Venedig mit Maske: Die schönste Stadt der Welt ist nicht mehr verwaist

Pferde mit Löwe am Markusplatz in Venedig Foto: Bücheratlas Venedig ist die schönste Stadt der Welt. Selbstverständlich auch in pandemischen Zeiten. Allerdings sind die Tage, da die Stadt nur wenigen Touristen ihre Überfülle an Schätzen zeigte, vorbei. Offenbar haben zu viele Reisende davon geschwärmt, wie grandios es ist, im Corona-Jahrgang 2020 auf dem Markusplatz allein … Venedig mit Maske: Die schönste Stadt der Welt ist nicht mehr verwaist weiterlesen

Corona-Lektüre (4): Jules Verne reist mit uns in 80 Tagen um die Welt und hat die Uhr stets im Blick

Die Reiseroute ist vom Feinsten: London, Suez, Bombay, Kalkutta, Hongkong, Yokohama, San Francisco, New York, London.  80 Tage veranschlagt Phileas Fogg für das Abenteuer Weltumrundung – nicht viel für einen, der im Jahr 1872 auf Reisen geht. Der exzentrische Gentleman hatte im Londoner Reformclub aus einer Laune heraus „mit jedem, der Lust dazu hat“, um … Corona-Lektüre (4): Jules Verne reist mit uns in 80 Tagen um die Welt und hat die Uhr stets im Blick weiterlesen

Achtung, Australien (14): Mit dem Skateboard auf dem North West Coastal Highway

Auf unserer Reise im Bushcamper von Perth in Western Australia nach Darwin im Northern Territory haben wir ein Reisetagebuch geführt. Darin küren wir auch jedes Mal einen „Mensch des Tages“. Hier erreichen wir die 14.  Station, die uns Gelegenheit gibt, etwas vom Highway zu erzählen. Oasen am National Highway Rund 1200 Kilometer auf dem National … Achtung, Australien (14): Mit dem Skateboard auf dem North West Coastal Highway weiterlesen

Postkarte statt Selfie: La Belle France um 1900

Das Frankreich der vorletzten Jahrhundertwende zeigt sich hier von seinen schönsten Seiten. Die Sonne scheint, die Plätze sind gefegt, die Sehenswürdigkeiten herausgeputzt. Kein Wunder. Denn die rund 800 Aufnahmen, die in dem voluminösen Bildband „Frankreich um 1900“ zu sehen sind, richten sich in erster Linie an Touristen. Die Reisenden verschickten Postkarten, die den Daheimgebliebenen nur … Postkarte statt Selfie: La Belle France um 1900 weiterlesen

Reise ans Ende der Welt (8): Die Bühne vor der Bar La Pista in Arnedillo

Dies ist eine Reise ans Ende der Welt und wieder zurück. Durchs Elsaß, die Auvergne und Aquitanien, durch  Spaniens starken Norden übers Baskenland und Galicien bis nach Finis terrae, dann zurück über die Provence und den Kanton Freiburg. Sächliches und Nebensächliches in loser Folge. Der Morgen ist noch jung, die Sonne scheint, die Avenida del … Reise ans Ende der Welt (8): Die Bühne vor der Bar La Pista in Arnedillo weiterlesen

Reise ans Ende der Welt: Es kann losgehen

Eine Reise ans Ende der Welt und wieder zurück. Davon soll in den kommenden Tagen erzählt werden. Die Strecke: Durchs Elsaß, die Auvergne und Aquitanien, durch Spaniens starken Norden übers Baskenland und Galicien bis nach Finis terrae, dem falschen und dem echten, dann zurück über die Provence und den Kanton Freiburg. Sächliches und Nebensächliches in … Reise ans Ende der Welt: Es kann losgehen weiterlesen

Gunther Geltinger über Afrika, Seitensprünge und seinen Roman „Benzin“ im Kölner Literaturhaus

Am Ende lobte Gunther Geltinger die „knisternde Dichte“, die am Großen Griechenmarkt geherrscht habe. Was vollkommen korrekt war. Die Aufmerksamkeit des Publikums im bis auf den letzten Platz besetzten Literaturhaus Köln war tatsächlich aufs Schönste gespannt. Das lag am Autor selbst, der seinen neuen Roman „Benzin“ klug und anschaulich erläuterte. Unterstützt wurde er dabei von … Gunther Geltinger über Afrika, Seitensprünge und seinen Roman „Benzin“ im Kölner Literaturhaus weiterlesen

Kurz und gut: Matthias Politycki

Kurz und gut (2): "Sämtliche Gedichte" von Matthias Politycki Matthias Politycki ist der Reisende unter den deutschen Dichtern. Davon handelt er in Prosa, aber auch in Versen. Das bezeugt der Band „Sämtliche Gedichte“ auf intensive Weise. Er führt zu Orten der unterschiedlichsten Art - von Hamburg-Altona bis Phnom Penh, von der Ausgehmeile in Japan bis … Kurz und gut: Matthias Politycki weiterlesen

Tatort Südfrankreich (1): Mit Yann Sola an der Côte Vermeille

Manuel  ist nicht zu Hause. Wir drücken uns die Nasen am „El Xadic del Mar“ platt. Ein paar Tische, ein paar Stühle, auf dem Boden Weinkisten. Der Briefkasten neben der Eingangstür scheint  schon lange nicht mehr geleert worden zu sein. Am nächsten Abend kommen  wir wieder. Die  Tür des „El Xadic“ steht weit offen, die … Tatort Südfrankreich (1): Mit Yann Sola an der Côte Vermeille weiterlesen

Schweiz ruft den Sommer aus – Dr ischt mit nüüt z vergliichä

Sommer ist, wenn Ferien sind. Also jetzt in etwa. Die „Südostschweiz - Bündner Zeitung" veröffentlicht zum Thema eine Kolumne in Bündnerdeutsch von Elisabeth Mani-Heldstab. Sie ist - lesen wir - Präsidentin der Walservereinigung Graubünden, Familienfrau in einer Vier-Generationen-Großfamilie und Lehrerin in der Erwachsenbildung, war Großrätin und lebt in Davos. Das teilt sie mit: "Dr Summer … Schweiz ruft den Sommer aus – Dr ischt mit nüüt z vergliichä weiterlesen