„Putin ist ein Verbrecher“: Rafik Schami zu Gast in Köln mit einem Appell, Anis und Nudelsalat

Rafik Schami in Köln Foto: Bücheratlas Erst einmal die brutale Wirklichkeit. Dann das amüsante Schweifen und Schwelgen im Anekdotischen. Der leidenschaftliche Erzähler Rafik Schami, auf Einladung der Buchhandlung Olitzky abermals zu Gast in Köln, bittet das Publikum im vollbesetzten Tersteegenhaus zunächst um Nachsicht. Bevor er sich auf die Reise in seine Kindheit in Syrien mache, … „Putin ist ein Verbrecher“: Rafik Schami zu Gast in Köln mit einem Appell, Anis und Nudelsalat weiterlesen

Arnold Stadler als Kunstfreund und Missionar: „Mein Leben mit Mark – Unterwegs in der Welt des Malers Mark Tobey“

Blick in die Mark-Tobey-Ausstellung in Singen Fotos (oben und im Header): Kunstmuseum Singen / Bernhard Strauss, Freiburg Wer Arnold Stadlers Roman „Am siebten Tag flog ich zurück“ gelesen hat, der vor einem Jahr bei S. Fischer erschienen ist, war bereits frühzeitig im Bilde. Denn in diesem Afrika-Buch, das am Fuße des Kilimandscharo spielt und das … Arnold Stadler als Kunstfreund und Missionar: „Mein Leben mit Mark – Unterwegs in der Welt des Malers Mark Tobey“ weiterlesen

Die achtjährige Margaret hat den Durchblick: Jane Gardams kluger und kraftvoller Roman „Mädchen auf den Felsen“ über den Zerfall einer Familie

Foto: Bücheratlas Man schreibt das Jahr 1936. Das Jahr, als die achtjährige Margaret einen Bruder bekommt, den sie nicht mag, und die dralle Lydia in das Leben der Familie Marsh tritt, um es auf den Kopf zu stellen. „Margaret liebte Lydia – oder jedenfalls liebte sie Lydias Anblick, verschlafen und sonnig wie im Film, mit … Die achtjährige Margaret hat den Durchblick: Jane Gardams kluger und kraftvoller Roman „Mädchen auf den Felsen“ über den Zerfall einer Familie weiterlesen

„Muss man bei der Gruppe 47 auch singen, oder braucht man nur nackt vorzulesen?“ – Sven Hanuscheks fulminante Biografie von Arno Schmidt

Foto: Bücheratlas Was für eine enorme Faktenfülle! Und wie sie der Person entspricht, der sie gewidmet ist. Sven Hanuscheks große Biografie des ziemlich sagenhaften Schriftstellers Arno Schmidt (1914-1979) ist ein Lesevergnügen, das sich gewiss nicht nur die eingefleischten Fans gönnen sollten. Der Biograf liefert hier das fulminante Porträt des Dichters als Künstler, Einzelgänger, Geschichtspessimist und … „Muss man bei der Gruppe 47 auch singen, oder braucht man nur nackt vorzulesen?“ – Sven Hanuscheks fulminante Biografie von Arno Schmidt weiterlesen

„Die Perle des östlichen Mittelmeeres“: Orhan Pamuks verschmitzter Roman „Die Nächte der Pest“ über Seuche, Mord und Revolution

So üppig und farbintensiv wie in diesem Lampenladen in Istanbul geht es auch in Orhan Pamuks Roman zu. Foto: Bücheratlas Dass es ein dickes Buch geworden ist, bestätigt die Erzählerin auf Seite 691 höchstselbst. Aber wie könnte man ein solches Ausmaß der bestens informierten Historikerin verdenken, deren Herz so voll ist und deren Einblicke so … „Die Perle des östlichen Mittelmeeres“: Orhan Pamuks verschmitzter Roman „Die Nächte der Pest“ über Seuche, Mord und Revolution weiterlesen

In der Badewanne über den Bodensee: Monika Helfer erzählt in „Löwenherz“ die bewegende  Geschichte ihres Bruders Richard

Monika Helfers Bruder Richard unterwegs in einer Badewanne. Foto: Privat/Monika Helfer Nachdem ich Bücher über meine Großmutter und meinen Vater geschrieben hatte“, lesen wir in Monika Helfers Roman „Löwenherz“, „war ich eine Zeit lang sehr unruhig, da hat Michael zu mir gesagt, ich solle ein drittes Buch schreiben, nämlich das Buch über meinen Bruder.“ Es … In der Badewanne über den Bodensee: Monika Helfer erzählt in „Löwenherz“ die bewegende  Geschichte ihres Bruders Richard weiterlesen

Daran ändert die Absage der Leipziger Buchmesse nichts: Die Bücher zum geplanten Schwerpunktthema Portugal liegen bereit

Das Gastland-Signet für die Leipziger Buchmesse 2022 Portugal und die portugiesische Sprache – sie sollten auf der Leipziger Buchmesse im März 2022 unter dem Motto „Die unerwartete Begegnung des Verschiedenartigen“ präsentiert werden. Daraus wird leider nichts. Ziemlich  unerwartet wurde jetzt die Messe abgesagt und damit auch das schöne Schwerpunktthema. Dabei hatte noch in dieser Woche … Daran ändert die Absage der Leipziger Buchmesse nichts: Die Bücher zum geplanten Schwerpunktthema Portugal liegen bereit weiterlesen

Die SWR-Bestenliste für den Februar: Die Romanreise führt von Vorarlberg über Südafrika nach Paris

Vier von zehn – das ist diesmal unsere Bilanz! Vier der zehn Bücher auf der SWR-Bestenliste für den Februar 2022 haben wir auf diesem Literaturblog im Auge. Im Auge? Ja, das klingt komisch. Aber irgendwie muss an dieser Stelle deutlich werden, dass bislang erst drei der Bücher von uns mit Rezensionen bedacht worden sind. Die … Die SWR-Bestenliste für den Februar: Die Romanreise führt von Vorarlberg über Südafrika nach Paris weiterlesen

Yasmina Rezas Roman „Serge“ erzählt vom tragikomischen Gedenk-Trip einer jüdischen Familie nach Auschwitz

Foto: Bücheratlas Seit sie gestorben ist“, sagt Jean Popper, „sind die Dinge aus dem Ruder gelaufen.“ Die „Kuddelmuddelkiste“, die auch „Familie“ genannt wird, war all die vergangenen Jahrzehnte über von der Mutter geschaukelt worden. Von einer Frau voll der Fürsorge: „Wenn Serge und ich nach Corvol in die jüdische Ferienkolonie geschickt wurden, gab sie uns … Yasmina Rezas Roman „Serge“ erzählt vom tragikomischen Gedenk-Trip einer jüdischen Familie nach Auschwitz weiterlesen

Blick in die Zukunft: Fünf Januar-Romane, die Leselust aufs neue Jahr machen

Wenn die Rollläden hochgehen, wird es noch viel bunter. Foto: Bücheratlas Da kommt etwas auf uns zu. Noch verharren die Neuerscheinungen des Jahres 2022 in ihren Startlöchern. Bleiben also unter Verschluss. Aber es ist ja bekannt, welche Bücher zur Veröffentlichung vorgesehen sind. Noch können oder dürfen wir nicht sagen, was wir von diesem oder jenem … Blick in die Zukunft: Fünf Januar-Romane, die Leselust aufs neue Jahr machen weiterlesen

Und hier die finalen Spitzentitel 2021: Sachbücher über ausgestorbene Tiere und große Künstler, Einsamkeit und Antisemitismus – Dritter Teil

Spitzenbücher auf einen Blick - und dazu den deutschen Spitzengipfel. Passt doch. Foto: Bücheratlas Aller guten Dinge sind drei. Mehr werden es aber auch nicht. Auf unserer kleinen Tour zu den Highlights des Bücheratlas‘ im Jahre 2021 sind wir bei der letzten Station angekommen. Gestartet sind wir mit dem Belletristik-Quintett von Martin Oehlen, das HIER … Und hier die finalen Spitzentitel 2021: Sachbücher über ausgestorbene Tiere und große Künstler, Einsamkeit und Antisemitismus – Dritter Teil weiterlesen

Auf den Spuren von Gustave Flaubert (3): Der Pavillon mit Seine-Blick ist vom Schreibzentrum in Croisset übriggeblieben

Gustave Flaubert wurde vor 200 Jahren, am 12. Dezember 1821, in Rouen geboren. Einigen seiner Spuren sind wir in der Normandie nachgegangen. Nicht vergessen wollen wir, dass er sich immer wieder einmal in Paris aufgehalten hat. Doch sein Zentrum blieb der küstennahe Westen. Nach dem Start in seiner Geburtsstadt Rouen und dem Ausflug nach Trouville-sur-mer … Auf den Spuren von Gustave Flaubert (3): Der Pavillon mit Seine-Blick ist vom Schreibzentrum in Croisset übriggeblieben weiterlesen

Auf den Spuren von Gustave Flaubert (2): Am Strand von Trouville-sur-mer findet der 15-Jährige seine unmögliche Liebe – und das auf den ersten Blick

Gustave Flaubert wurde vor 200 Jahren, am 12. Dezember 1821, in Rouen geboren. Einigen seiner Spuren sind wir in der Normandie nachgegangen. Nicht vergessen wollen wir, dass er sich immer wieder einmal in Paris aufgehalten hat – in der Rue Dauphin, am Boulevard du Temple, im Faubourg Saint-Honoré. Doch sein Zentrum blieb der küstennahe Westen. … Auf den Spuren von Gustave Flaubert (2): Am Strand von Trouville-sur-mer findet der 15-Jährige seine unmögliche Liebe – und das auf den ersten Blick weiterlesen

Auf den Spuren von Gustave Flaubert, der vor 200 Jahren geboren wurde (1): Kindheit in Rouen mit Blick auf den Obduktionssaal des benachbarten Krankenhauses

Gustave Flaubert wurde vor 200 Jahren, am 12. Dezember 1821, in Rouen geboren. Allenthalben wird der Autor der „Madame Bovary“ derzeit aus diesem Grund gewürdigt. Einigen seiner Spuren sind wir in der Normandie nachgegangen. Nicht vergessen wollen wir, dass er sich immer wieder einmal in Paris aufgehalten hat – in der Rue Dauphin, am Boulevard … Auf den Spuren von Gustave Flaubert, der vor 200 Jahren geboren wurde (1): Kindheit in Rouen mit Blick auf den Obduktionssaal des benachbarten Krankenhauses weiterlesen

Juan Rulfo ist der Urvater des „Magischen Realismus“ – Die Werke des großen Mexikaners liegen nun in der Neuübersetzung von Dagmar Ploetz vor

Mexikanische Straßenszene - doch bunt und luftballonleicht geht es in Juan Rulfos Werken nicht zu. Foto: Bücheratlas Der Schriftsteller Juan Rulfo ist ein Klassiker der Moderne. Das darf man getrost noch einmal feststellen. Zwar haben schon viele Literaturfreunde das so schmale wie einflussreiche Werk des Mexikaners gepriesen. Allerdings ist sein Name keineswegs überall vertraut. Darum … Juan Rulfo ist der Urvater des „Magischen Realismus“ – Die Werke des großen Mexikaners liegen nun in der Neuübersetzung von Dagmar Ploetz vor weiterlesen

Ein Kater trifft Robespierre, mutiert im Kongo zum Leoparden und diskutiert mit Andy Warhol: Michael Köhlmeiers turbulenter Wälzer „Matou“

Wäre Matou ein Tischtennisspieler, der jedem chinesischen Superstar die Bälle um die Ohren fetzte, würde uns das auch nicht mehr wundern. Das müsste uns ja nur mal einer erzählen. Wir sind übrigens nicht sicher, ob die Katze auf unserem Foto ein Kater ist. Sicher sind wir allerdings, dass es sich nicht um Matou handelt, denn … Ein Kater trifft Robespierre, mutiert im Kongo zum Leoparden und diskutiert mit Andy Warhol: Michael Köhlmeiers turbulenter Wälzer „Matou“ weiterlesen

Der Soldat, der das Kriegsende verpasst hat: Werner Herzog erzählt in „Das Dämmern der Welt“ die Geschichte des Japaners Hiroo Onoda

Hiroo Onoda ist in Japan ein Mythos. Seine Uniform wir im Yasukuni-Schrein in Tokio aufbewahrt. Der Schrein ist umstritten, weil unter den zweieinhalb Millionen Soldaten, derer da gedacht wird, schreibt Werner Herzog, „auch die Namen von etwa tausend verurteilten Kriegsverbrechern“ sind. Foto: Bücheratlas Schluss ist erst, wenn der kommandierende Offizier es sagt. Das aber dauert … Der Soldat, der das Kriegsende verpasst hat: Werner Herzog erzählt in „Das Dämmern der Welt“ die Geschichte des Japaners Hiroo Onoda weiterlesen

Unterwegs mit Keith Richards, Mao und Schopenhauer: „Gedankenspiele über das Gelingen“ von Michael Köhlmeier

Dieses Frühstücksgesicht ist doch schon mal ganz gut gelungen - oder? Foto: Bücheratlas Die Gedanken sind frei – und die „Gedankenspiele“, die der Droschl Verlag seit einem Jahr in Serie veröffentlicht, sind es nicht minder. Kurze, luftige und selbstverständlich sehr individuelle Anmerkungen von Schriftstellerinnen und Schriftstellern sind darin versammelt. Bislang haben sich Ilija Trojanow über … Unterwegs mit Keith Richards, Mao und Schopenhauer: „Gedankenspiele über das Gelingen“ von Michael Köhlmeier weiterlesen

Zum 200. Geburtstag von Gustave Flaubert: Michel Winocks faszinierende Biografie über den Autor der „Madame Bovary“

Der Tempel von Luxor, dem antiken Theben, gehörte für Gustave Flaubert nach eigenem Bekunden zu den Höhepunkten seiner Orientreise. Das Porträt Flauberts auf dem Buchcover des Hanser Verlags, das auch am Kopf dieser Seite zu sehen ist, ist eine Radierung von Ernst Friedrich von Liphart aus dem Jahre 1880. Foto: Bücheratlas Ihr wisst vielleicht nicht, … Zum 200. Geburtstag von Gustave Flaubert: Michel Winocks faszinierende Biografie über den Autor der „Madame Bovary“ weiterlesen

Schimpanse Sam bestellt einen Cheeseburger: T. C. Boyle setzt in „Sprich mit mir“ seine Welterkundung fort

Von allem Anfang an erzählt Tom Coraghessan Boyle Geschichten aus der Geschichte. Hier ist er Anfang der 90er Jahre mit dem Roman „Der Samurai von Savannah“ (der Originaltitel steht auf dem T-Shirt: „East is East“) auf Deutschland-Tour. Foto: Bücheratlas Sam ist ein Schimpanse. Ein Primat fast wie wir. Er ist die Zentralfigur in T. C. … Schimpanse Sam bestellt einen Cheeseburger: T. C. Boyle setzt in „Sprich mit mir“ seine Welterkundung fort weiterlesen