Ein Typ wie Trump: „Der größte Kapitän aller Zeiten“ ist eine apokalyptische Satire von Dave Eggers

Donald Trump spaltet nicht nur die USA, die er anführt, sondern weltweit auch das Lager seiner Kritiker. Denn für die einen ist seine Präsidentschaft eine Realsatire, für die anderen ein Alptraum. US-Autor Dave Eggers verbindet nun beide Lager, indem er den schmalen Band „Der größte Kapitän aller Zeiten“ als Satire beginnen lässt und als apokalyptisches … Ein Typ wie Trump: „Der größte Kapitän aller Zeiten“ ist eine apokalyptische Satire von Dave Eggers weiterlesen

Dave Eggers erzählt in seinem Kurzroman „Die Parade“ von Bürgerkrieg, Straßenbau und der RS-80

Die Sicherheitslage ist heikel. Der Bürgerkrieg, der den namenlosen Staat zerschunden hat, ist gerade erst beendet worden. Jetzt gilt es, eine Straße zu asphaltieren, die endlich die moderne Hauptstadt im Norden mit dem ländlich-armen Süden verbinden soll. Die Zeit drängt, denn der Diktator will in wenigen Wochen eine Siegesparade abhalten. Wenn alles rund läuft, sollte … Dave Eggers erzählt in seinem Kurzroman „Die Parade“ von Bürgerkrieg, Straßenbau und der RS-80 weiterlesen

„Die langen Abende“ an der Küste von Maine: Elizabeth Strout blickt ihren Helden tief in die Herzen

Olive Kitteridge hat ein spätes Glück gefunden. Jack Kennison heißt der Mann, mit dem die pensionierte Mathematiklehrerin aus Crosby im US-Bundesstaat Maine ihren Lebensabend verbringen will. Auch Jack ist nicht mehr jung, seine Karriere als Universitätsdozent in Harvard schon lange beendet, seine Blase führt seit einer Prostataoperation ein Eigenleben. Doch zu zweit lassen sich die … „Die langen Abende“ an der Küste von Maine: Elizabeth Strout blickt ihren Helden tief in die Herzen weiterlesen

Young-ha Kim und Jan Costin Wagner an der Spitze der Krimibestenliste

Gerade erreicht uns die neue Krimi-Bestenliste, die von der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und von „Deutschlandfunk Kultur“ präsentiert wird. An der Spitze gibt es einen Neuzugang aus Südkorea, der die bisherige Nummer Eins aus Deutschland auf den zweiten Rang verdrängt  - der gleichwohl aller Ehren wert ist. Auf Platz 1 also springt gleichsam aus dem Nichts … Young-ha Kim und Jan Costin Wagner an der Spitze der Krimibestenliste weiterlesen

Der Tatortreiniger des Königs: Hilary Mantel beschließt ihre triumphale Trilogie über Thomas Cromwell

„Der Schmerz ist durchdringend, ein wilder Stich, ein Reißen, ein Pulsieren. Er schmeckt seinen Tod, langsam, metallisch, noch nicht ganz da.“ Eine, vielleicht zwei Sekunden später ist Thomas Cromwell, Earl of Essex und Lordsiegelbewahrer Heinrichs VIII., tot. „Der Boden unter ihm hebt sich. Der Fluss reißt an ihm. Von einem Pulsschlag zum nächsten treibt er … Der Tatortreiniger des Königs: Hilary Mantel beschließt ihre triumphale Trilogie über Thomas Cromwell weiterlesen

Corona-Lektüre (2): „Die Zeiten sind schlecht, aber The Show Must Go On“ – Theater Paderborn liest jeden Abend aus dem „Dekameron“

Bücher, die besonders gut in die Corona-Krisenzeit passen? Dazu gibt es viele Vorschläge. Nicht nur „Die Pest“ von Albert Camus - von der jüngst auf diesem Blog HIER die Rede war. Des Öfteren genannt wird auch „Das Dekameron“ (Il Decamerone) von Giovanni Boccaccio. Allerdings ist es „nur“ die Rahmenhandlung, die uns unheimlich bekannt vorkommt: Vor … Corona-Lektüre (2): „Die Zeiten sind schlecht, aber The Show Must Go On“ – Theater Paderborn liest jeden Abend aus dem „Dekameron“ weiterlesen

CIA und Bananen: Mario Vargas Llosas Roman über „Harte Jahre“ in Guatemala

Der Klarstellung am Ende des Romans hätte es im Grunde nicht bedurft. Doch Mario Vargas Llosa will keinen Zweifel an der Zielrichtung aufkommen lassen. Deshalb fasst der peruanisch-spanische Autor auf der letzten Seite von „Harte Jahre“ noch einmal zusammen: „Unterm Strich verzögerte die us-amerikanische Intervention in Guatemala die Demokratisierung des Kontinents um Jahrzehnte und kostete … CIA und Bananen: Mario Vargas Llosas Roman über „Harte Jahre“ in Guatemala weiterlesen

Der Kampf um Singapur: Jeremy Tiang erzählt in „Das Gewicht der Zeit“ die Geschichte der Verlierer

Ausgerechnet in der Geisterbahn eines Vergnügungsparks im Singapur der 50er Jahre wird Siew Li angeworben. Die 14-jährige soll sich engagieren im linken Kampf gegen die staatliche Unterdrückung, die britische Kolonialherrschaft und die Willkür in Zeiten des Ausnahmezustands. So gerät Siew Li in eine Polit-Spur, in der sie - nach Hochzeit und Geburt von Zwillingen - … Der Kampf um Singapur: Jeremy Tiang erzählt in „Das Gewicht der Zeit“ die Geschichte der Verlierer weiterlesen

Von Wohnzimmer zu Wohnzimmer: Dorian Steinhof im Livestream über das Fußballtalent im Griff der Drogenbande

Gerade haben wir Dorian Steinhoff zugehört. Der Kölner Autor hat auf Facebook aus seinem Buch „Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern“ (2013) gelesen, erschienen im Mairisch-Verlag. Mit einer Holzwand (Typ: Palette) im Hintergrund, vor der Grünpflanzen im beruhigenden Abstand voneinander platziert waren, ging es um die „Macheten-Bande“. Das ist die Kurzgeschichte eines talentierten Fußballers, … Von Wohnzimmer zu Wohnzimmer: Dorian Steinhof im Livestream über das Fußballtalent im Griff der Drogenbande weiterlesen

Corona-Lektüre (1): Uwe Timm, der 80 Jahre alt wird, über „Die Pest“ von Albert Camus

  Albert Camus und Uwe Timm? Da geht was. Der eine ist in aller Munde, weil sein Roman „Die Pest“ in Pandemie-Zeiten als die ultimative Lektüre gefeiert wird. Der andere begeht an diesem 30. März 2020 seinen 80. Geburtstag – über die zwei Neuveröffentlichungen zu seinem Fest haben wir auf dem Bücheratlas bereits HIER berichtet. … Corona-Lektüre (1): Uwe Timm, der 80 Jahre alt wird, über „Die Pest“ von Albert Camus weiterlesen