Das ist das Neue in der Kölner Literaturszene

Das Schöne an einem „Jahresausklang“, wie ihn jetzt das Literaturhaus Köln begangen hat, ist ja, dass man sich einmal den Gesamtzusammenhang vor Augen führen kann. Also sagte Bettina Fischer, die Leiterin der Kölner Institution, am Großen Griechenmarkt: „Ich finde es großartig, dass sich in Köln so viel Neues rund um die Literatur entwickelt.“ Was nichts … Das ist das Neue in der Kölner Literaturszene weiterlesen

Live und deutlich: Saisonfinale mit Wolfgang Niedeckens BAP in Köln

Der Kölner Chlodwigplatz um fünf vor zwölf. Wolfgang Niedecken stellt sich für ein Fotografenteam auf die Verkehrsinsel. Im Hintergrund die Severinstorburg, das südkölnische Biotop also, das für ihn Heimat ist. Eine Reklame verweist auf "Neuland", was immer gut klingt. Aus dem Auto-Kreisel, der zu dieser Uhrzeit Stoßstange an Stoßstange den Platz beglückt, lehnt sich ein … Live und deutlich: Saisonfinale mit Wolfgang Niedeckens BAP in Köln weiterlesen

Pieter Bruegels Welt war aus den Fugen. Ist unsere es auch?

Die Welt ist ein Rätsel. Mal ist sie  von schierer Lebenslust gepackt, mal vom tödlichen Furor erfasst. Den beiden Polen des Menschseins hat sich Pieter Bruegel d. Ä. (um 1526/30 – 1569) ein ums andere Mal in seinen Meisterwerken gewidmet, die nicht selten Wimmelbildern gleichen. Dass dieses im Sinne des Wortes vielgesichtige Werk weiterhin fasziniert, … Pieter Bruegels Welt war aus den Fugen. Ist unsere es auch? weiterlesen

Maria von Geldern, eine starke Frau des späten Mittelalters

Die Frau weiß, wer sie ist und was sie will. Diesen Eindruck gewinnt, wer die schlanke Gestalt betrachtet, die sich da mit einem frommen Buch in der Hand in aufrechter Haltung abbilden lässt. Das war keinesfalls die übliche Darstellung jener Reichen und Superreichen des Mittelalters, die es sich leisten konnten, eine Handschrift in Auftrag zu … Maria von Geldern, eine starke Frau des späten Mittelalters weiterlesen

Jürgen Becker über die Frankfurter Buchmesse als große Literatur-Party

Jürgen Becker, 1932 in Köln geboren, erhielt er im Jahre 2014 den Georg-Büchner-Preis. Er kennt die Frankfurter Buchmesse seit fast 60 Jahren, als Journalist und vor allem als Schriftsteller. Hier schildert er seine Erfahrungen. Das erste Mal war ich 1959 oder 1960 auf der Buchmesse – damals noch nicht als Autor, sondern als Mitarbeiter des … Jürgen Becker über die Frankfurter Buchmesse als große Literatur-Party weiterlesen

Das Kölner Römergrab: „Mehr Antike geht nicht“

Es ist vermutlich die am wenigsten bekannte Attraktion der an Attraktionen durchaus reichen Römerstadt Köln: Das Römergrab an der Aachener Straße in Weiden. Schon in der Antike war die Via Belgica eine herausragende Verkehrsachse. Auf dem Gutsgelände, einer Villa, ist die Grabkammer im dritten Jahrhundert nach Christus errichtet worden, damals neun Kilometer vom antiken Zentrum … Das Kölner Römergrab: „Mehr Antike geht nicht“ weiterlesen

Patti Smith und Joan Baez singen Dylan

  Patti Smith schlug die Hände vors Gesicht, als sie 2016 bei der feierlichen  Verleihung der Nobelpreise einen Blackout hatte. Den Klassiker „A Hard Rain’s a-Gonna Fall“, zu Ehren des abwesenden Literatur-Nobelpreisträgers Bob Dylan angestimmt,  musste sie kurz unterbrechen. Ihr war der Text entfallen. Das sollte ihr danach nicht mehr  passieren.  Dylans düsteres Langgedicht, entstanden … Patti Smith und Joan Baez singen Dylan weiterlesen

Heimkehr eines Maori – Köln gibt Toi moko zurück an Neuseeland

„Ich  kann die Verletzungen der Vergangenheit nicht ungeschehen machen.“ sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker beim Besuch einer neuseeländischen Delegation in Köln. Aber sie habe sich, ebenso wie der Rat der Stadt und die Mitarbeiter des Rautenstrauch-Joest-Museums, dafür eingesetzt, „Ihren tupuna, Ihren Vorfahren, aus der anonymen Sammlung hervorzuholen und ihm seine Menschenwürde zurückzugeben.“ Willy Foy, der erste … Heimkehr eines Maori – Köln gibt Toi moko zurück an Neuseeland weiterlesen

Frankreichs Bibliobus parkt vor der Stadtbibliothek

Es sind eben doch noch nicht alle Bücher online einzusehen - jedenfalls nicht "mal eben so". Da hilft ein Besuch in der Kölner Stadtbibliothek weiter, vom Deutschen Bibliotheksverband im Jahre 2015 zur "Bibliothek des Jahres" gekürt. Die feine Auszeichnung hat nichts von ihrer Berechtigung verloren: Freundliche, schnelle und effektive Unterstützung gibt es von der Dame … Frankreichs Bibliobus parkt vor der Stadtbibliothek weiterlesen