Mitten unter uns: Peter Longerich über den Antisemitismus in Deutschland von der Aufklärung bis heute

An die Opfer des Holocaust erinnert Gunter Demnig (rechts) mit seinen „Stolpersteinen“, einem einzigartigen internationalen Mahnmal. Hier ist der Künstler bei einer Verlegung im Oktober 2020 in Köln zu sehen. Foto: Bücheratlas Johann Gottlieb Fichte schäumte. In der Debatte um mehr Bürgerrechte für die Juden, ausgelöst durch die Forderungen der Aufklärung in Frankreich, meldete sich … Mitten unter uns: Peter Longerich über den Antisemitismus in Deutschland von der Aufklärung bis heute weiterlesen

Dem medizinischen Beruf ein Denkmal setzen: Steffen Kopetzky mit seinem Pocken-Roman „Monschau“ im Literaturhaus Köln

Steffen Kopetzky bei seiner Lesung im Literaturhaus Köln, selbstverständlich pandemiebedingt ohne Publikum. Screenshot: Bücheratlas Das sei ja wohl „der Roman der Stunde“, befand Moderator Manuel Gogos im Literaturhaus Köln, als er am Dienstagabend das Gespräch mit Steffen Kopetzky eröffnete. Seine Vermutung liegt recht nahe. Denn in „Monschau“ dreht sich alles um die historische Pockenepidemie in … Dem medizinischen Beruf ein Denkmal setzen: Steffen Kopetzky mit seinem Pocken-Roman „Monschau“ im Literaturhaus Köln weiterlesen

Erfahrungen beim Warten auf die nächste Reise: Bildschirmschoner statt Boarding in pandemischer Zeit

Auf diesem Blog soll es um Bücher und Reisen gehen. Das mit den Büchern klappt ganz gut. Nur die Sache mit dem Reisen hakt. Hakt gewaltig. Da ist man damit beschäftigt, die Reisepläne der neuesten Corona-Lage anzupassen – und zuhause zu bleiben. Eine Juist-Woche, die an diesem Wochenende beginnen sollte, habe ich streichen müssen. Gewiss … Erfahrungen beim Warten auf die nächste Reise: Bildschirmschoner statt Boarding in pandemischer Zeit weiterlesen