Tatort Düsseldorf: Horst Eckert überzeugt wie immer und so auch mit „Im Namen der Lüge“

Horst Eckert hat eine Neue. Die heißt Melia Khalid und arbeitet für den Verfassungsschutz. Ihr Job: die Überwachung der linksextremen Szene in NRW. Dort scheint es gerade ordentlich abzugehen. Auf die AFD-Zentrale in Düsseldorf wird ein Anschlag verübt. In Antifa-Kreisen kursiert zudem ein Pamphlet, in dem dazu aufgerufen wird, „die revolutionäre Front in den Metropolen“ … Tatort Düsseldorf: Horst Eckert überzeugt wie immer und so auch mit „Im Namen der Lüge“ weiterlesen

Polizeireporterin als Krimiautorin: Tina Frennstedt greift ungelöste Mordfälle auf

Nein, sagt Tina Frennstedt, ein „roll model“, ein Vorbild für ihre Protagonistin gebe es nicht. „Tess Hjalmarsson ist aus ganz vielen Mosaiksteinchen zusammengesetzt.“ Ein wenig Freundin, ein wenig Kollegin, ein wenig sie selber. „Auf jeden Fall ist sie eine starke Persönlichkeit.“ Ganz so wie die Autorin selbst, die an diesem Abend beim Krimi-Dinner des Kölner … Polizeireporterin als Krimiautorin: Tina Frennstedt greift ungelöste Mordfälle auf weiterlesen

Das Krimi-Duo Nicci French gönnt Neve einen Liebhaber – aber nur für kurze Zeit

Ein neuer Krimi von Nicci French, wie wunderbar. So dachte ich, als „Was sie nicht wusste“ vor mir lag. Die Bücher des britischen Autorenpaars stehen für Spannung mit Gefühl, leicht und süffig zu lesen und (fast) immer spannend. Also los, Kapitel eins: „Als Neve die Jalousien hochzog, erwachte die Küche zum Leben wie eine noch … Das Krimi-Duo Nicci French gönnt Neve einen Liebhaber – aber nur für kurze Zeit weiterlesen

Matthias Edvardsson über den Bestsellerautor, der beim Schreibseminar verschwindet

Schlechte Zeiten für Journalisten. Das muss Zack Levin erfahren: Er verliert seinen Job bei einer Stockholmer Tageszeitung, etwas Neues findet sich nicht. Also zieht er zu seiner Mutter aufs Land und beschließt, einen Roman zu schreiben. Thema: der Sommer vor zwölf Jahren, als Zack und seine Clique bei der charismatischen Li Karpe ein Schreibseminar belegten … Matthias Edvardsson über den Bestsellerautor, der beim Schreibseminar verschwindet weiterlesen

Melanie Raabe zieht es mit ihrem Thriller in die Wälder

Dunkel und unheimlich sind die Wälder in Deutschland. Im Wald können Menschen verschwinden und böse Geister zum Totentanz rufen. Dort hausen Hexen und böse Wölfe – die Brüder Grimm können ein Lied davon singen. Mag sein, dass auch die Kölner Krimiautorin Melanie Raabe in ihrer Kindheit die ein oder andere schlimme Geschichte über den Wald … Melanie Raabe zieht es mit ihrem Thriller in die Wälder weiterlesen

Stille Nacht, unheilige Nacht: Weihnachtliche Häkelkrimis von P. D. James

Wir kennen P. D. James als Autorin fabelhafter Kriminalromane. 17 Krimis hat die Grande Dame der englischen Kriminalliteratur bis zu ihrem Tod im November 2014 geschrieben. Doch P. D. James schätzte auch die kleine Form: Sie liebte Kurzgeschichten. Wohl wissend, dass eine Short Story zu verfassen hartes Brot ist. „Der Plot muss tragen, darf jedoch … Stille Nacht, unheilige Nacht: Weihnachtliche Häkelkrimis von P. D. James weiterlesen

Der Kriminalroman ist längst reif fürs Hauptseminar – Ein Blick auf das Renommee des Genres

Zwölf Uhr mittags in Hörsaal 7a der Kölner Universität. Im Hauptseminar von Prof. Christof Hamann werden Kriminalromane besprochen: Glauser und Fauser, Dürrenmatt und Ani. „Kriminalliteratur von der Weimarer Republik bis zur Gegenwart“ heißt die Seminarreihe der Philosophischen Fakultät. Der Kriminalroman eine triviale Gattung? Davon könne keine Rede mehr sein, versichert Hamann. Für den 53-Jährigen, der … Der Kriminalroman ist längst reif fürs Hauptseminar – Ein Blick auf das Renommee des Genres weiterlesen

Jess Kidd schickt ihre Detektivin Bridie Devine durch das alte London der Geister und Exzentriker

Irgendwann habe sie in ihrem Arbeitszimmer gesessen und nur noch gelacht, erinnert sich Annette Weber, Programmleiterin Belletristik des DuMont Buchverlags. „Der Freund der Geister“, der erste Roman von Jess Kidd, sei einfach zu lustig gewesen. Inzwischen hat die Engländerin mit dem Hang zu Gespenstergeschichten ihr drittes Buch vorgelegt: „Die Ewigkeit in einem Glas.“ Wieder geht … Jess Kidd schickt ihre Detektivin Bridie Devine durch das alte London der Geister und Exzentriker weiterlesen

Martin Suters neuer Allmen-Bestseller: Ein Koi namens Boy

Johann Friedrich von Allmen würde sicher sagen, dass es genauso sein müsse: Ein Platz auf der Bestsellerliste ist für den Privatermittler eine Selbstverständlichkeit. So und nicht anders. Denn für Allmen, der einen sehr kostspieligen Lebensstil pflegt, kann nur das Beste gut genug sein. Allerdings darf man nach Lektüre des neuesten und sechsten Falles der Krimireihe … Martin Suters neuer Allmen-Bestseller: Ein Koi namens Boy weiterlesen

Ellen Sandbergs Kriminalroman kreist um die düstere Vergangenheit des „Schwanenhaus“

Geld kann ein Fluch sein,  erst recht, wenn Blut daran klebt. Eine Erkenntnis, der sich auch Bauzeichnerin Mona Lang nicht verschließen kann. Mona der „Gutmensch“, wie der Mann, der sie bald verlassen wird, gerne sagt. Mona mit dem eingebauten „moralischen Kompass“, die lieber einen Zug verpasst, als einem anderen Menschen ihre Hilfe zu versagen. Jetzt … Ellen Sandbergs Kriminalroman kreist um die düstere Vergangenheit des „Schwanenhaus“ weiterlesen