Der Kriminalroman ist längst reif fürs Hauptseminar – Ein Blick auf das Renommee des Genres

Zwölf Uhr mittags in Hörsaal 7a der Kölner Universität. Im Hauptseminar von Prof. Christof Hamann werden Kriminalromane besprochen: Glauser und Fauser, Dürrenmatt und Ani. „Kriminalliteratur von der Weimarer Republik bis zur Gegenwart“ heißt die Seminarreihe der Philosophischen Fakultät. Der Kriminalroman eine triviale Gattung? Davon könne keine Rede mehr sein, versichert Hamann. Für den 53-Jährigen, der … Der Kriminalroman ist längst reif fürs Hauptseminar – Ein Blick auf das Renommee des Genres weiterlesen

Jess Kidd schickt ihre Detektivin Bridie Devine durch das alte London der Geister und Exzentriker

Irgendwann habe sie in ihrem Arbeitszimmer gesessen und nur noch gelacht, erinnert sich Annette Weber, Programmleiterin Belletristik des DuMont Buchverlags. „Der Freund der Geister“, der erste Roman von Jess Kidd, sei einfach zu lustig gewesen. Inzwischen hat die Engländerin mit dem Hang zu Gespenstergeschichten ihr drittes Buch vorgelegt: „Die Ewigkeit in einem Glas.“ Wieder geht … Jess Kidd schickt ihre Detektivin Bridie Devine durch das alte London der Geister und Exzentriker weiterlesen

Martin Suters neuer Allmen-Bestseller: Ein Koi namens Boy

Johann Friedrich von Allmen würde sicher sagen, dass es genauso sein müsse: Ein Platz auf der Bestsellerliste ist für den Privatermittler eine Selbstverständlichkeit. So und nicht anders. Denn für Allmen, der einen sehr kostspieligen Lebensstil pflegt, kann nur das Beste gut genug sein. Allerdings darf man nach Lektüre des neuesten und sechsten Falles der Krimireihe … Martin Suters neuer Allmen-Bestseller: Ein Koi namens Boy weiterlesen

Ellen Sandbergs Kriminalroman kreist um die düstere Vergangenheit des „Schwanenhaus“

Geld kann ein Fluch sein,  erst recht, wenn Blut daran klebt. Eine Erkenntnis, der sich auch Bauzeichnerin Mona Lang nicht verschließen kann. Mona der „Gutmensch“, wie der Mann, der sie bald verlassen wird, gerne sagt. Mona mit dem eingebauten „moralischen Kompass“, die lieber einen Zug verpasst, als einem anderen Menschen ihre Hilfe zu versagen. Jetzt … Ellen Sandbergs Kriminalroman kreist um die düstere Vergangenheit des „Schwanenhaus“ weiterlesen

Crime-Cologne-Preisträgerin Romy Hausmann: „Ich hatte so oft geschrieben, dass es okay ist zu scheitern, dass ich selber durchhalten musste“

Romy Hausmann hat den Crime Cologne Award 2019 für ihren Kriminalroman "Liebes Kind" erhalten. Im Gespräch äußert sie sich über den schwierigen Weg zu ihrem Bestseller. Hausmann wurde 1981 in der DDR geboren und lebt mit ihrem Sohn Karl in der Nähe von Stuttgart. Petra Pluwatsch hat mir gesprochen. Gratulation zum Crime Cologne-Award, Frau Hausmann.  … Crime-Cologne-Preisträgerin Romy Hausmann: „Ich hatte so oft geschrieben, dass es okay ist zu scheitern, dass ich selber durchhalten musste“ weiterlesen

Begegnung mit Benedikt Gollhardt, dessen Romandebüt in die Welt des rechten Terrors führt

Zu behaupten, dass Benedikt Gollhardt ein pingeliger Mensch sei, wäre sicher nicht übertrieben. „Wenn ich im Buch einen Reiher herumfliegen lasse, schaue ich mir vorher Videos an, um zu sehen, wie die Vögel fliegen und landen“, sagt er. Und grinst selber über seinen Hang zu Akkuratesse. Gollhardts erster Kriminalroman „Westwall“ allerdings profitiert genau davon. Von … Begegnung mit Benedikt Gollhardt, dessen Romandebüt in die Welt des rechten Terrors führt weiterlesen

Cay Rademacher bittet zum Showdown ins französische Fischerdorf Méjean

Fünf Freunde werden von einem namenlosen Fremden in ein Haus an der französischen Küste eingeladen. Die Betten sind frisch bezogen, der Kühlschrank ist gefüllt, das Haus geputzt. In den kommenden Tagen, so heißt es im Einladungsschreiben des geheimnisvollen Gastgebers, werden sie erfahren, wer vor genau 30 Jahren in einer Bucht unweit ihres Feriendomizils ihren gemeinsamen … Cay Rademacher bittet zum Showdown ins französische Fischerdorf Méjean weiterlesen

Meike Dannenberg setzt ihre BKA-Ermittlerin Nora auf eine mysteriöse Kindesentführung an

Zwei Kinder verschwinden, weggepflückt von der Straße in einem Nobelviertel  in Hamburg.  Hat der Vater, ein reicher Reedereibesitzer, die Hand im Spiel? Oder hat seine schöne Ehefrau die Kinder entführt, um sie vor dem Zugriff des gefühlskalten Vaters zu schützen? Geschickt webt Meike Dannenberg in "Gefährdet", ihrem neuen Krimi, ein Netz aus Lügen und Verdächtigungen. … Meike Dannenberg setzt ihre BKA-Ermittlerin Nora auf eine mysteriöse Kindesentführung an weiterlesen

Martin Walker bittet Bruno, Chef de police, zu einem Menu surprise

Die Fans von Bruno, Chef de Police von Saint-Denis, dürfen sich freuen. Der smarte Polizist  aus dem Périgord ist zum Chef des ganzen Tals  der Vézère befördert worden. Fortan hat er einen Haufen Papierkram am Hals und zwei Mitarbeiter, die sich erst an ihn gewöhnen müssen.  Was den genussfreudigen Franzosen nicht davon abhält, einen Großteil … Martin Walker bittet Bruno, Chef de police, zu einem Menu surprise weiterlesen

„Mal was Richtiges schreiben“ – Kölner Literaturnacht revisited (4)

Die 1. Kölner Literaturnacht, veranstaltet vom Verein Literaturszene Köln, bot 137 Veranstaltungen an 42 Orten. Eine stimulierende Leistungsschau, bei der viele Facetten berücksichtigt wurden. Weil immer alles so schnell verrauscht, soll hier in einer kleinen Reihe an einige Veranstaltungen erinnert werden. 4. Werner Köhler bei Kiepenheuer & Witsch „Eine echte Buchpremiere“, das bestätigte Helga Rese-Fresch … „Mal was Richtiges schreiben“ – Kölner Literaturnacht revisited (4) weiterlesen