Das Schwert, das Moor und die historische Schlacht: Mit „Das Grab in den Highlands“ setzt Douglas Skelton seine Rebecca-Connolly-Krimireihe fort

Foto: Bücheratlas Vielversprechend war der Auftakt. Im Jahre 2021 legte der schottische Krimiautor Douglas Skelton mit „Die Toten von Thunder Bay“ einen temporeichen und gut geschriebenen Spannungsroman vor (den wir auf diesem Blog HIER besprochen haben). Nun ist mit „Das Grab in den Highlands“ der zweite Band der Reihe erschienen - und der steht dem … Das Schwert, das Moor und die historische Schlacht: Mit „Das Grab in den Highlands“ setzt Douglas Skelton seine Rebecca-Connolly-Krimireihe fort weiterlesen

Lockdown, Laetitia und linke Schuhe: Cay Rademachers neuer Provence-Krimi „Geheimnisvolle Garrigue“

Frankreich in Zeiten der Pandemie: Auch Marcel Proust trägt Maske. Foto: Bücheratlas Es ist der März des Jahres 2020: Lockdown in Frankreich. Nichts geht mehr im provenzalischen Örtchen Gadet. Die Polizei hat alle Hände voll zu tun, die Menschen zur Einhaltung der Ausgangssperre zu bewegen.  Ausgerechnet jetzt wird eine junge Frau vermisst. Zwei Frauen werden … Lockdown, Laetitia und linke Schuhe: Cay Rademachers neuer Provence-Krimi „Geheimnisvolle Garrigue“ weiterlesen

Der Schiedsrichter und die Taliban: „Der Mann aus dem Schatten“ ist der packende Auftakt zu einer Thriller-Reihe von David Lagercrantz

Nach dem Abpfiff wird es ernst im Thriller von David Lagercrantz. Foto: Bücheratlas Ein Schiedsrichter aus Afghanistan wird nach einem Fußballspiel erschlagen in einem Wald gefunden. Der Täter ist scheinbar schnell ausgemacht: Giuseppe Costa, der Vater eines angehenden Fußballstars. Nur wenige Minuten vor dem Abpfiff des Spiels ist er wegen eines nicht gegebenen Elfmeters ausgerastet, … Der Schiedsrichter und die Taliban: „Der Mann aus dem Schatten“ ist der packende Auftakt zu einer Thriller-Reihe von David Lagercrantz weiterlesen

Kampf um Bodenschätze: „Heavy – Tödliche Erden“ ist ein rasanter Wissenschaftskrimi von Carla Mori

Steckt alles in der Erde - wenngleich es sich hier nur um schöne Erden und nicht um schwere Seltene Erden handelt wie etwa Erbium, Holmium, Lutetium, Scandium, Terbium, Ytterbium oder Yttrium. Foto: Bücheratlas Der Professor lag auf dem Rücken. Sein weißes T-Shirt war vollgesogen mit Blut, und der Steinfußboden in schwarz-weißem Schachbrettmuster war rund um … Kampf um Bodenschätze: „Heavy – Tödliche Erden“ ist ein rasanter Wissenschaftskrimi von Carla Mori weiterlesen

Oberkommissar Abraham ermittelt mal wieder auf eigene Faust: Dror Mishanis „Vertrauen“ erlaubt einen Blick in die israelische Seele

Eigentlich ganz beschaulich, das Abendstimmungsdasein in Tel Aviv - doch nicht so in Dror Mishanis neuem Kriminalroman „Vertrauen“. Foto: Bücheratlas Oberinspektor Avi Avraham hat keine Lust mehr auf seinen Job beim Ayalon-Polizeidistrikt in Tel Aviv. „Die meisten Fälle, in denen er in den letzten Jahren zu ermitteln hatte, waren tragische Gewalttaten gewesen, deren Aufklärung niemandem … Oberkommissar Abraham ermittelt mal wieder auf eigene Faust: Dror Mishanis „Vertrauen“ erlaubt einen Blick in die israelische Seele weiterlesen

Verschwunden im Wald: Gilly Macmillans vielschichtiger Kriminalroman „Die Vertraute“ folgt einer Bestsellerautorin zwischen Schuld und Wahn

Foto: Bücheratlas Eine Nacht im Wald und ein kleiner Junge, der spurlos verschwindet. Kein Wunder, dass die englische Bestsellerautorin Lucy Harper zutiefst traumatisiert ist durch eine Kindheit voller Angst und Schuldgefühle. Was ist mit ihrem Bruder Teddy geschehen, nachdem sie den Vierjährigen damals in der Mittsommernacht allein in einem Bunker im Wald zurückgelassen hatte? Wurde … Verschwunden im Wald: Gilly Macmillans vielschichtiger Kriminalroman „Die Vertraute“ folgt einer Bestsellerautorin zwischen Schuld und Wahn weiterlesen

Dämonen der Vergangenheit: Anne Mette Hancock schickt in „Grabesstern“ die Journalistin Heloise auf Mörderjagd

In Heloise Kaldans drittem Fall wird die Vergangenheit in die Gegenwart gespült wie der Meeresschaum an den Strand. Lauert da irgendetwas im Verborgenen? Foto: Bücheratlas Ein Artikel über Sterbebegleitung – mehr hat die Kopenhagener Journalistin Heloise Kaldan nicht im Sinn, als sie sich auf den todkranken Jan Fischhof einlässt. Der knurrige Alte hat Lungenkrebs, viel … Dämonen der Vergangenheit: Anne Mette Hancock schickt in „Grabesstern“ die Journalistin Heloise auf Mörderjagd weiterlesen

Supercomputer soll die Welt retten: „Der Zorn des Oktopus“ ist der zweite Thriller von Dirk Rossmann und Ralf Hoppe

Die Färöer-Inseln sind ein Tatort in dem weltumspannenden Thriller „Der Zorn des Oktopus“. Foto: Bücheratlas Dirk Rossmann, Besitzer einer ansehnlichen Kette von Drogeriemärkten, hat nachgelegt. „Der Zorn des Oktopus“ heißt sein kürzlich erschienener Thriller, der nahtlos anknüpft an seinen Überraschungserfolg „Der neunte Arm des Oktopus“, mit dem er im vergangenen Jahr die Bestsellerlisten stürmte. Geschrieben … Supercomputer soll die Welt retten: „Der Zorn des Oktopus“ ist der zweite Thriller von Dirk Rossmann und Ralf Hoppe weiterlesen

Crime Cologne Award 2021: Joachim B. Schmidt gewinnt den Krimipreis mit seinem fabelhaften Roman „Kalmann“

Joachim B. Schmidt siegt mit „Kalmann“. Foto: Eva Schram/ © Diogenes Verlag   Es ist vollbracht. Stapelweise Bücher gelesen, hitzig darüber diskutiert. Sich schließlich auf eine Shortlist mit sechs Titeln geeinigt Und endlich den Sieger gekürt. Der Träger des Crime Cologne Award 2021 ist – Tusch und Fanfarenklang – Joachim B. Schmidts fabelhafter Roman „Kalmann“, … Crime Cologne Award 2021: Joachim B. Schmidt gewinnt den Krimipreis mit seinem fabelhaften Roman „Kalmann“ weiterlesen

Mit dem Zeug zum Kultkrimi: Sven Stricker lässt „Sörensen am Ende der Welt“ ermitteln

Nordfriesland ist das Revier, in dem Sörensen unterwegs ist: ziemlich feucht, ziemlich windig, überhaupt ziemlich viel Wetter dort. Foto: Bücheratlas Zugegeben, Sörensen war mir durchgeflutscht. Erst der dritte Band von Sven Strickers wunderbarer Reihe – „Sörensen am Ende der Welt“ – erregte meine Aufmerksamkeit. Spätestens beim zweiten Kapitel hatte er mich dann: Sörensen, der Kommissar … Mit dem Zeug zum Kultkrimi: Sven Stricker lässt „Sörensen am Ende der Welt“ ermitteln weiterlesen

Zwei Außenseiter in der irischen Provinz: Tana Frenchs psychologisch starker Kriminalroman „Der Sucher“

Original irische Schafe in original irischer Landschaft - sie spielen, wer hätte es gedacht, eine Rolle in diesem Irland-Krimi. Foto: Bücheratlas Tana French, 1973 im US-Bundesstaat Vermont geboren und seit 1990 im irischen Dublin zu Hause, gehört zu den vielseitigsten Autorinnen der englischsprachigen Krimiszene. Handlungsorte und Protagonisten wechseln von Roman zu Roman. Nur eines ist … Zwei Außenseiter in der irischen Provinz: Tana Frenchs psychologisch starker Kriminalroman „Der Sucher“ weiterlesen

Nie wieder auf diese Insel: Douglas Skelton erzählt mit archaischer Wucht die Kriminalgeschichte der „Toten von Thunder Bay“

Ist das Rebecca Conolly bei ihren Recherchen? Zumindest handelt sich es sich um ein original schottisches Insel-Setting. Foto: Bücheratlas Thriller und Kriminalromane des DuMont Buchverlags stehen seit Jahren für Hochspannung und literarische Qualität. Man denke an die wunderbaren Geistergeschichten von Jess Kidd, die stimmungsvollen Provence-Krimis von Cay Rademacher oder die Nordseemord-Serie der Niederländerin Isa Maron. … Nie wieder auf diese Insel: Douglas Skelton erzählt mit archaischer Wucht die Kriminalgeschichte der „Toten von Thunder Bay“ weiterlesen

Natalja Iwanowa ermittelt in St. Petersburg: „Tod in weißen Nächten“ ist das hervorragende Krimidebüt von G. D. Abson

Eine der schönen Seiten von St. Petersburg - die allerdings in G. D. Absons Krimidebüt keine prominente Rolle spielen. Foto: Bücheratlas Die Vornamen des Autors verbergen sich hinter dem Kürzel „G. D.“. Mister Abson, laut Klappentext  aufgewachsen auf Militärbasen in Deutschland und studierter Politologe, traut sich offensichtlich nicht so recht aus der Deckung. Nötig hätte … Natalja Iwanowa ermittelt in St. Petersburg: „Tod in weißen Nächten“ ist das hervorragende Krimidebüt von G. D. Abson weiterlesen

Die glorreichen Sechs: Shortlist zum „Crime Cologne Award 2021“ beim Kölner Krimifestival steht fest

. Eines wird gewinnen - und welches Buch sollte es sein? Foto: Bücheratlas Die Crime Cologne, das Kölner Krimifestival, findet in diesem zwar nicht vor Publikum statt. Gleichwohl gibt es wieder einen Preis des Festivals, mit dem ein aktueller Kriminalroman ausgezeichnet wird. Nach der Longlist haben die Veranstalter jetzt die Shortlist zum „Crime Cologne Award … Die glorreichen Sechs: Shortlist zum „Crime Cologne Award 2021“ beim Kölner Krimifestival steht fest weiterlesen

Madonnas Feldzug gegen die Peiniger: Michaela Kastels lesenswerter Thriller „Ich bin der Sturm“ ist harte Kost

Foto: Bücheratlas Diese Frau kann einen das Gruseln lehren. Ihr Name: Michaela Kastel. „Ich bin der Sturm“ ist der dritte Thriller der österreichischen Schriftstellerin und nominiert für den Crime Cologne Award 2021. Michaela Kastel erzählt darin die Geschichte einer namenlosen jungen Frau, die in einem Bordell gefangen gehalten wird. Nacht für Nacht werden sie und … Madonnas Feldzug gegen die Peiniger: Michaela Kastels lesenswerter Thriller „Ich bin der Sturm“ ist harte Kost weiterlesen

Der Stalker von nebenan: Sarah Nisis hochspannendes Psychothriller-Debüt „Ich will Dir nah sein“

Foto: Bücheratlas Eine junge Frau gerät in London ins Visier eines Stalkers - und die Geschichte geht nicht gut aus. Lester Sharp ist ein beziehungsunfähiger Loser, unattraktiv und blind für die Befindlichkeit anderer Menschen. Als die Tänzerin Erin in die Nachbarwohnung zieht, beginnt er, sie auszuspionieren und ihr gnadenlos nachzustellen. Nur eine dünne Wand trennt … Der Stalker von nebenan: Sarah Nisis hochspannendes Psychothriller-Debüt „Ich will Dir nah sein“ weiterlesen

Rabbi Klein ermittelt in seinem sechsten Fall: „Der böse Trieb“ ist ein süffiger Kriminalroman des Schweizers Alfred Bodenheimer

Wenn Rabbi Klein einen Fall zu lösen hat, dann erfährt man auch viel über jüdische Sitten und Gebräuche. Foto: Bücheratlas Dies ist bereits der sechste Rabbi-Klein-Kriminalroman des Schweizer Schriftstellers Alfred Bodenheimer. Höchste Zeit also, diese ungewöhnliche Serie vorzustellen. Bodenheimer, 1965 in Basel in eine jüdische Familie hineingeboren, ist Professor für Jüdische Literatur und Religionsgeschichte an … Rabbi Klein ermittelt in seinem sechsten Fall: „Der böse Trieb“ ist ein süffiger Kriminalroman des Schweizers Alfred Bodenheimer weiterlesen

Weltkrieg-Krimis sind en vogue: Chris Lloyds „Die Toten vom Gare d’Austerlitz“ führt ins besetzte Paris

Über den Dächern von Paris Foto: Bücheratlas Es ist der 14. Juni 1940. Ein schwarzer Tag für Paris. Ein schwarzer Tag für ganz Frankreich. An diesem Freitag marschiert die deutsche Wehrmacht in die Hauptstadt ein. Auf den Champs-Elysées paradieren Männer in deutschen Uniformen, während sich in Kneipen die ersten Kollaborateure an die neuen Machthaber heranwanzen … Weltkrieg-Krimis sind en vogue: Chris Lloyds „Die Toten vom Gare d’Austerlitz“ führt ins besetzte Paris weiterlesen

Morden für ein kleines bisschen Glück: „Kein Feuer kann brennen so heiß“ ist der 16. Kriminalroman von Ingrid Noll

Ingrid Nolls Heldin ist bereit, sich zu wehren. Foto: Bücheratlas Eine Schönheit ist Altenpflegerin Lorina wahrlich nicht: unbeholfen und etwas zu dick, mit kreisrunden Augen und dem Charme einer Dampfwalze. Ein „Trampeltier“ halt, wie ihre Schwester Carola sie nennt, ein „Dabbes“, so die Oma, oder „ein Plumplori“, so der Vater. Ein plumpes Etwas, das über … Morden für ein kleines bisschen Glück: „Kein Feuer kann brennen so heiß“ ist der 16. Kriminalroman von Ingrid Noll weiterlesen

Der letzte Fall vor der Versetzung: Matthias Wittekindts anspruchsvoller Psychokrimi „Vor Gericht“

Berlin ist der Tatort, an den der pensionierte Kriminaldirektor Manz zurückgeführt wird. Foto: Bücheratlas Matthias Wittekindt hat den Sprung auf die diesjährige Longlist des Kölner Krimifestivals „Crime Cologne“ geschafft.  „Vor Gericht“ ist ein raffiniert konstruierter Kriminalroman, in dessen Mittelpunkt der Dresdner Kriminaldirektor a. D. Manz steht. Der rüstige Pensionär hat sich wohlig eingerichtet in seinem … Der letzte Fall vor der Versetzung: Matthias Wittekindts anspruchsvoller Psychokrimi „Vor Gericht“ weiterlesen