Freudentränen beim Bachmannwettbewerb: Nava Ebrahimi erhält den Hauptpreis am Wörthersee

Nava Ebrahimi bei ihrer Lesung, die wie alle anderen auch von 3sat übertragen wurde. Screenshot: Bücheratlas Die virtuelle Welt kann ganz schön emotional sein. Jedenfalls fließen am Sonntag die Tränen bei der neuen Bachmannpreisträgerin Nava Ebrahimi, als sie das Votum der Jury vernimmt. Die Autorin – 1978 in Teheran geboren, in Köln aufgewachsen und in … Freudentränen beim Bachmannwettbewerb: Nava Ebrahimi erhält den Hauptpreis am Wörthersee weiterlesen

„Gehen Sie doch schon mal raus und machen Mittagspause“: Sätze und Einsätze am letzten Lesetag des Bachmannwettbewerbs

Die Jury am Samstag von oben links nach unten rechts: Klaus Kastberger, Maria Delius, Brigitte Schwens-Harrant, Insa Wilke, Michael Wiederstein, Vea Kaiser und Philipp Tingler. Screenshot: Bücheratlas Letzter Lesetag bei der 45. Ausgabe des Bachmannwettbewerbs in Klagenfurt. Gleich die erste Lesung mit Dana Vowinckel erinnert daran, was für ein Druck auf den Autorinnen und Autoren … „Gehen Sie doch schon mal raus und machen Mittagspause“: Sätze und Einsätze am letzten Lesetag des Bachmannwettbewerbs weiterlesen

„Sie haben mal wieder nicht zugehört“: Der Jury-Streit und noch mehr erste Sätze vom 45. Bachmannwettbewerb in Klagenfurt

Die Jury ist unverändert, wenn auch das jeweilige Outfit ein anderes ist als am Vortag (von oben links nach unten rechts): Klaus Kastberger, Maria Delius, Brigitte Schwens-Harrant, Insa Wilke, Michael Wiederstein, Vea Kaiser und Philipp Tingler. Screenshot: Bücheratlas Moderator Christian Ankowitsch leitete den zweiten Tag des Wettbewerbs um den Bachmannpreis mit der journalistischen Lehrmeinung ein, … „Sie haben mal wieder nicht zugehört“: Der Jury-Streit und noch mehr erste Sätze vom 45. Bachmannwettbewerb in Klagenfurt weiterlesen

„Ach, das ist doch Quatsch!“: Lauter schöne Einstiegssätze vom ersten Tag des 45. Bachmannwettbewerbs in Klagenfurt

Die neu formierte Jury in Klagenfurt (von oben links nach unten rechts): Klaus Kastberger, Maria Delius, Brigitte Schwens-Harrant, Insa Wilke, Michael Wiederstein, Vea Kaiser und Philipp Tingler. Screenshot: Bücheratlas Mit einer Störung geht er los, der 45. Bachmannwettbewerb am Donnerstagmorgen. Gerade erscheint Julia Weber, die erste von 14 Teilnehmenden (neun Frauen, vier Männer), hinter einem … „Ach, das ist doch Quatsch!“: Lauter schöne Einstiegssätze vom ersten Tag des 45. Bachmannwettbewerbs in Klagenfurt weiterlesen

„Das verstößt gegen alle Regeln“ – Bachmann-Jury im Dauer-Clinch (und dann noch die letzten ersten Sätze)

Das Erstaunliche an der Jury des diesjährigen Bachmannpreises ist, dass sie zuverlässig mindestens einmal pro Tag aus dem Ruder läuft. Diesmal waren es wieder der Jury-Neuzugang Philipp Tingler und Jury-Veteran Hubert Winkels, die sich ein Wortgefecht lieferten, das allerdings, weil beide zugleich sprachen, nur partiell zu verstehen war. Auslöser war diesmal, dass Tingler sich zunächst … „Das verstößt gegen alle Regeln“ – Bachmann-Jury im Dauer-Clinch (und dann noch die letzten ersten Sätze) weiterlesen

Noch mehr erste Sätze beim Bachmann-Wettbewerb – und dann Helga Schuberts später Triumph

Auch der zweite Tag des Bachmannwettbewerbs in Klagenfurt, der aus Virus-Gründen online abgehalten wird, bot beste Unterhaltung. Abermals ist eine historische Besonderheit zu vermelden. War es gestern die Tatsache, dass erstmals eine maschinell erstellte Textpassage – Passage wohlgemerkt, kein kompletter Text – zum Vortrag kam, so war es diesmal der Auftritt von Helga Schubert. Die … Noch mehr erste Sätze beim Bachmann-Wettbewerb – und dann Helga Schuberts später Triumph weiterlesen

Erste Sätze beim Bachmann-Wettbewerb: Verletzte Frauen, Melancholie, Ovid und die KI als Co-Autor

Am ersten Tag des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs in Klagefurt, der wegen der Pandemie als virtuelle Veranstaltung stattfindet, gab es erstaunliche wenige technische Pannen. Allerdings wurde der Jury erst im Laufe der Zeit klar, dass es keinen Sinn macht, gleichzeitig zu reden. Das stresste nicht nur die Beteiligten, sondern auch die Zuschauer. Einen historischen Moment gab es auch. … Erste Sätze beim Bachmann-Wettbewerb: Verletzte Frauen, Melancholie, Ovid und die KI als Co-Autor weiterlesen

Schwarz fängt mit einem großen S an – Sharon Dodua Otoos Rede zu Beginn des Bachmann-Wettbewerbs

Der Bachmann-Wettbewerb zu Klagenfurt ist eine Traditionsmarke. In diesen Tagen findet er zum 44. Mal statt. Aber selbstverständlich ganz anders als bislang. Denn neuerdings – vor Ort am Wörthersee sagt man: „heuer“ – wohnt dem Literaturbetrieb ganz allgemein das Digitale inne. So treffen sich Autorinnen und Autoren sowie Jurorinnen und Juroren nicht im ORF-Studio, sondern … Schwarz fängt mit einem großen S an – Sharon Dodua Otoos Rede zu Beginn des Bachmann-Wettbewerbs weiterlesen

Abstimmungs-Thriller beim Bachmann-Wettbewerb

„Am Ende wird alles gut“ sagte die Vertreterin von 3sat, die am Sonntag den Preis des Senders an Yannic Han Biao Federer überreichte. Es war die vierte und letzte Auszeichnung, die bei der öffentlich übertragenen Abstimmung im Rahmen der 43. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt überreicht wurde. Und alles andere, als nun endlich den … Abstimmungs-Thriller beim Bachmann-Wettbewerb weiterlesen

Noch mehr letzte Sätze beim Bachmann-Wettbewerb 2019

Die Bedeutung der Enden ist bei den 43. Tagen der deutschsprachigen Literatur, also beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt, in den Fokus geraten. Plötzlich und unerwartet. Jedenfalls wollte es so die Jury, wie HIER noch einmal nachzulesen ist. Und dort auch finden sich die ersten letzten Sätze der wettstreitenden Autorinnen und Autoren. Vom abschließenden Vorlesetag reichen wir … Noch mehr letzte Sätze beim Bachmann-Wettbewerb 2019 weiterlesen