Empfehlung vor dem Fest (14): Ursula Gräfe über Yoko Tawadas Hommage „Paul Celan und der chinesische Engel“

Im Dezember 2020 präsentieren Gastautorinnen und Gastautoren Bücher, die ihnen besonders am Herzen liegen. Mal sind es Neuerscheinungen, mal sind es Klassiker. Tag für Tag und exklusiv auf dem „Bücheratlas“ - bis kurz vorm Tannenbaum. Ursula Gräfe, geboren 1956, hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert und genießt als Übersetzerin höchste Anerkennung. Aus … Empfehlung vor dem Fest (14): Ursula Gräfe über Yoko Tawadas Hommage „Paul Celan und der chinesische Engel“ weiterlesen

„Ein selten schöner Mensch“, genial und egozentrisch: „Erinnerungen an Paul Celan“, der vor 100 Jahren geboren wurde

Foto: Bücheratlas Paul Celan wurde vor 100 Jahren geboren, am 23. November 1920 in Czernowitz, das damals zu Großrumänien gehörte und heute in der Ukraine liegt. Der Lyriker nahm sich mutmaßlich am 20. April 1970 in Paris das Leben. Sein Werk und Leben hat der Suhrkamp Verlag in jüngster Zeit mehrfach gewürdigt.  Dazu zählen die kommentierte … „Ein selten schöner Mensch“, genial und egozentrisch: „Erinnerungen an Paul Celan“, der vor 100 Jahren geboren wurde weiterlesen

Der letzte Zeuge: Lektor Klaus Reichert erinnert sich an Paul Celan

Klaus Reichert war der Lektor, den Paul Celan unbedingt haben wollte, als der Lyriker 1966 beim Suhrkamp Verlag untergekommen war. Doch schon zuvor war Reichert mit Celan vertraut, hatte er ihm doch noch als frisch gebackener Abiturient im April 1958 in Paris – Rue de Longchamp 78, fünfter Stock – einen ersten Besuch abgestattet. Nun … Der letzte Zeuge: Lektor Klaus Reichert erinnert sich an Paul Celan weiterlesen

„Eine unmögliche Begegnung“: Paul Celan besucht Martin Heidegger

Der Lyriker Paul Celan wurde vor 100 Jahren, am 23. November 1929, geboren. Vor 50 Jahren hat er Selbstmord begangen, mutmaßlich am 20. April 1970 in Paris; am 1. Mai wurde sein Leichnam in der Seine entdeckt. Der Philosoph Martin Heidegger wurde 1889 in Meßkirch geboren und starb 1976 in Freiburg. Paul Celans Begegnungen mit … „Eine unmögliche Begegnung“: Paul Celan besucht Martin Heidegger weiterlesen

Paul Celan 2020: Ein Klagebrief für Böll, Liebesgrüße an Ingeborg Bachmann

„Eigentlich tät ich nichts lieber als Briefe schreiben“, heißt es in einem Brief von Paul Celan aus dem Jahre 1968. Nur komme ihm halt „so manches Gegenbriefliche in die Quere“. Das steht außer Frage. Gleichwohl pflegt Celan seine Kontakte. Der Output ist  enorm. Im Buchhandel liegen bald 20 Briefbände des Mannes vor, der 1920 als … Paul Celan 2020: Ein Klagebrief für Böll, Liebesgrüße an Ingeborg Bachmann weiterlesen

Kurz und gut: Paul Celan

Kurz und gut (13): Paul Celan mit sämtlichen Gedichten Bereits 2003 ist eine kommentierte Gesamtausgabe der Gedichte von Paul Celan (1920 - 1970) erschienen. Nun gibt es eine „neue“ Ausgabe dieser Art: „Paul Celan - Die Gedichte“, herausgegeben und kommentiert von Barbara Wiedemann. Der Unterschied ist beglückend erheblich. Nicht nur finden sich in der überarbeiteten … Kurz und gut: Paul Celan weiterlesen