Kurz und gut: Paul Celan

Kurz und gut (13): Paul Celan mit sämtlichen Gedichten

Bereits 2003 ist eine kommentierte Gesamtausgabe der Gedichte von Paul Celan (1920 – 1970) erschienen. Nun gibt es eine „neue“ Ausgabe dieser Art: „Paul Celan – Die Gedichte“, herausgegeben und kommentiert von Barbara Wiedemann. Der Unterschied ist beglückend erheblich. Nicht nur finden sich in der überarbeiteten Ausgabe 60 bislang unberücksichtigt gebliebene Gedichte. Auch basiert der Kommentar –  dem Celans Zeitungslektüre ebenso zu entnehmen ist wie der Hinweis auf den „Talisman-Status“, den die Rinde der Platane für den Dichter der „Todesfuge“ hatte – auf einer deutlich erweiterten Quellen-Grundlage. Das ist: umfassend, vielstimmig und im  Wortsinne aufschlussreich erläutert.

Martin Oehlen

Paul Celan: „Die Gedichte“, hrsg. von Barbara Wiedemann, Suhrkamp, 1262 Seiten, 78 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s