Heimatgefühle im Braunkohletagebau: Andreas Wagners bewegender Debütroman „Jahresringe“

Auch aufgegeben zugunsten des Braunkohlabbaus - der Ort Manheim, dessen Bewohner zum Teil nach Manheim-neu, ein paar Kilometer weiter, umgesiedelt sind. Foto: Bücheratlas Von der Herrenstraße sind nur wenige Meter geblieben, die Prämienstraße ist zumindest in Teilstücken erhalten. Der große Rest des Dorfes Licht-Steinstraß bei Niederzier fiel in den 1980er Jahren dem rheinischen Braunkohletagebau zum Opfer. Die … Heimatgefühle im Braunkohletagebau: Andreas Wagners bewegender Debütroman „Jahresringe“ weiterlesen

Michael Köhlmeier über Heimat, Halunken und den wohligen Geruch des Bügelns

Michael Köhlmeier, der im Oktober 70 Jahre alt wurde, ist ein emsig-erfolgreicher Autor. Seine fulminante Sammlung „Die Märchen“ (Hanser), die einem Vorarlberger Berg-Massiv gleicht, haben wir bereits auf diesem Blog vorgestellt – und zwar HIER. Freilich wissen wir auch, dass der Autor aus Hohenems in Österreich nicht nur ein großer Geschichtenerzähler ist, sondern auch ein … Michael Köhlmeier über Heimat, Halunken und den wohligen Geruch des Bügelns weiterlesen

Selim Özdogans erfrischend rotzfrecher Krimi über Heimat und Darknet

Nizar Benali hatte schon viele Jobs. Er war Personal Trainer bei reichen Typen, die ihn wie Dreck behandelt haben. Er hat Pakete ausgeliefert, für wenig Geld als Kurierfahrer gearbeitet und einen Kiosk betrieben, dessen geschwätzige Kunden ihm auf die Nerven gingen. Doch was will man erwarten von einem „Schwarzkopf“, der im berüchtigten Westmarkt-Viertel aufgewachsen ist? … Selim Özdogans erfrischend rotzfrecher Krimi über Heimat und Darknet weiterlesen