Weihnachtshorror im Wald: Judith Merchants Psychothriller „Schweig!“ über Abgründe und Geschwisterliebe

Foto: Bücheratlas

Dass Judith Merchant mit Weihnachten viel am Hut hat, darf bezweifelt werden. Lustvoll schildert sie in ihrem Psychothriller „Schweig!“, den sie an diesem Dienstag im Rahmen der Crime Cologne in Köln präsentiert, das Fest der Feste als familiäres Horrorszenario, dem man sich nur durch Flucht – oder den eigenen Tod – entziehen kann.

Esther lässt nicht locker

Esther, eine hingebungsvolle Ehefrau und Mutter, besucht einen Tag vor Heiligabend ihre Schwester Sue. Die ist seit der Trennung von ihrem Mann Single und lebt in einem abgelegenen Haus mitten im Wald. Doch Sue ist alles andere als begeistert vom Besuch ihrer älteren Schwester, und schon gar nicht möchte sie die Weihnachtstage mit Esther und deren Familie verbringen. Weihnachtsbraten und Lichterketten? Ein Horror für die eigenwillige Sue, die wenig schöne Erinnerungen mit dem Fest verbindet. Indes: Esther lässt nicht locker. Allzu labil scheint ihr die Schwester, als dass sie sie allein in ihrem verschneiten Haus zurücklassen möchte.

Aber ist Sue wirklich psychisch so schlecht aufgestellt, wie Esther sich selber – und den Leserinnen und Lesern – glauben machen will? Schon bald gibt es genügend Anlässe, an der geistigen Gesundheit der Älteren zu zweifeln. Wieso liegt ihr so viel an einem harmonischen Weihnachtsfest? Und welche Rolle spielt ihr trotteliger Ehemann, der sich willig jedem ihrer Wünsche beugt?

Verunsicherung auf allen Seiten

So beginnt mit dem unangekündigten Besuch im Wald ein munteres Verwirrspiel, das schon bald die Abgründe dieser fragilen Geschwisterbeziehung aufzeigt. Seite um Seite spitzt sich der Konflikt zwischen den beiden ungleichen Schwestern zu. Und Seite um Seite steigert sich auch die Verunsicherung der geneigten Leserschaft.

Erzählt wird die spannende Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven, die Sprache ist der jeweiligen Protagonistin angepasst. Das ist ausgesprochen clever gemacht und liest sich in einem Rutsch weg.   

Petra Pluwatsch

Auf diesem Blog

haben wir Judith Merchants Thriller „Atme!“ HIER besprochen.

Lesung

auf der Crime Cologne am Dienstag, 27. September 2022, 19 Uhr, Bestattungshaus Christoph Kuckelkorn, Zeughausstraße 28–38 in Köln. Eintritt:  17 Euro, ermäßigt 15 Euro.

Judith Merchant: „Schweig!“, Kiepenheur & Witsch, 352 Seiten, 15 Euro. E-Book: 12,99 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s