Judith Merchants Thriller „Atme“ ist ein intelligentes Verwirrspiel

IMG_0325 (2)

„Atme“, hat Ben immer zu Nile gesagt, wenn sie eine ihrer Panikattacken erlitt. „Du musst nur atmen. Dir kann nichts passieren. Ich bin da. Hab keine Angst.“ Doch Ben ist nicht mehr da.  Foto: Bücheratlas

Nur ein paar Minuten hat Nile in der Umkleidekabine der teuren Boutique verbracht. Gerade lange genug, um ihr Hochzeitskleid anzuprobieren. Doch als sie wieder herauskommt, ist ihr Freund Ben verschwunden. Ben, der ihretwegen seine Frau und das Haus mit den blauen Türen verlassen hat. Ben, mit dem sie vom ersten Tag ihrer Begegnung an eine symbiotische Beziehung hat und den sie bald heiraten wird. Ben, ohne den sie nicht leben kann.

Auch auf dem Handy ist der Geliebte nicht mehr erreichbar. Ihre Bitten um Rückruf bleiben unbeantwortet. An seiner Arbeitsstelle wird er am nächsten Tag nicht erscheinen. Nile beginnt ihn zu suchen und gerät in einen Strudel aus Angst, Wut und Besessenheit. „Atme“, heißt der Thriller, mit dem die Bonner Krimiautorin Judith Merchant ihren höchst gelungenen Einstand bei Kiepenheuer & Witsch feiert. Zuvor hatte sie eine vierbändige „Rheinkrimi“-Reihe bei Knaur veröffentlicht.

„Atme“, das hat Ben immer zu Nile gesagt, wenn die wieder eine ihrer Panikattacken erlitt. „Du musst nur atmen. Dir kann nichts passieren. Ich bin da. Hab keine Angst.“ Doch Ben ist nicht mehr da, und nach und nach begreift der Leser, dass vielleicht nicht alles, was die junge Frau erzählt, auch der Wahrheit entspricht. Ist Ben abgetaucht, weil Nile zu sehr klammert? Das jedenfalls behauptet seine Frau Flo, die ebenfalls nach ihm sucht? Ist er ermordet worden, wie Nile befürchtet?

Geschickt sät Judith Merchant Zweifel an der geistigen Gesundheit ihrer Protagonistin. Und zerstreut sie gleich wieder durch eine neue, überraschende Wendung. „Atme“ ist ein intelligent gemachtes Verwirrspiel, das seine Leser bis zum Ende in Atem hält.

Petra Pluwatsch

http://www.ksta.de

Lesungen mit Judith Merchant in

Köln am 27. 9. 2019 um 19.30 Uhr im Rahmen der Crime.Cologne im Bastei Lübbe Verlag (mit Myriane Angelowski und Lioba Werrelmann);

Bonn am 2. 10.2019 um 19 Uhr im Polizeipräsidium,
Königswinterer Straße 500;

Frankfurt am 17. 10. 2019 im Rahmen des „Open Book“-Krimiabends im Ratskeller im Römer, Paulsplatz;

in Wildschönau am 23. 10. 2019 um 19 Uhr im Rahmen des Krimifests Wildschönau, Gasthof Sollererwirt, Dorf 19;

in Lienz am 24. 10. 2019 um 19 Uhr im Rahmen des Krimifests Lienz, Tyrolia Buch,
Rosengasse 3;

in Wattens am 25. 10. 2019 um 18:30 Uhr in den Swarovski Kristallwelten , Kristallweltenstraße 1;

in Gießen am 28. 10. 2019 beim Krimifestival;

in Wiehl am 30. 10. 2019 bei Hansen & Kröger;

in Salzburg am 7. 11. 2019 um 19 Uhr beim Krimifest im Literaturhaus Salzburg
Strubergasse 23.

Judith Merchant: „Atme“, Kiepenheuer & Witsch, 384 Seiten, 15 Euro, E-Book 12,99 Euro.

Merchant

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s