„Eine brennende Neugier“: Günther Rühles Abschluss seiner dreibändigen Erkundung „Theater in Deutschland“  

Alles Theater Foto: Bücheratlas Eine Besonderheit in dreifacher Hinsicht ist der dritte Band von Günther Rühles grundlegendem Werk „Theater in Deutschland“. Zum Ersten ist die Darstellung der Jahre 1967 bis 1995 trotz ihrer nahezu 800 Seiten Fragment geblieben, da der langjährige Theaterkritiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und spätere Intendant des Frankfurter Schauspiels im Dezember 2021 … „Eine brennende Neugier“: Günther Rühles Abschluss seiner dreibändigen Erkundung „Theater in Deutschland“   weiterlesen

Dramatischer Widerstand gegen den NS-Terror: Die vergessenen Theaterstücke von Hermann Borchardt im zweiten Band der Werkausgabe

Mit dem Widerstand gegen Adolf Hitler und das nationalsozialistische Deutschland befasste sich Hermann Borchardt als Dramatiker in „Die Brüder von Halberstadt“ und „Der verlorene Haufe“ sowie in dem unvollendeten Drama „Befreiung des Pfarrers Müller“. Unsere Abbildung zeigt den Innenhof zur Berliner Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Foto: Bücheratlas Was für ein Clou! Im kleingedruckten Kommentarteil zum zweiten … Dramatischer Widerstand gegen den NS-Terror: Die vergessenen Theaterstücke von Hermann Borchardt im zweiten Band der Werkausgabe weiterlesen

„Die haben alle eine Knall“: Klaus Pohls famoser Roman „Sein oder Nichtsein“ über Peter Zadeks Hamlet-Inszenierung 1999

„Sein oder Nichtsein“ ist ganz großes Theater. Foto: Bücheratlas Die Schauspieler, die ich mag, haben alle einen Knall“, sagt Peter Zadek im Jahre 1999. Da probt der große Theaterregisseur noch einmal den „Hamlet“, über 20 Jahre nach seiner legendären Bochumer Inszenierung. In Straßburg hat er für die Koproduktion mit den Wiener Festwochen ein Dreamteam gewonnen, … „Die haben alle eine Knall“: Klaus Pohls famoser Roman „Sein oder Nichtsein“ über Peter Zadeks Hamlet-Inszenierung 1999 weiterlesen

Es knistert und knallt auf der Bühne: Christian Knulls Debütroman „Wir probten die Liebe“

Foto: Bücheratlas Elf Männer und Frauen proben ein Theaterstück, angefeuert von einem egomanischen Regisseur. Ausgerechnet Arthur Schnitzlers erotik-geschwängerten „Reigen“ (1896/97) will Nico Teichmeister mit seiner Laienspielgruppe auf die Bühne bringen. Bald schon knistert und knallt es heftig zwischen den Ensemblemitgliedern. Der Kölner Journalist Christian Knull, seit vielen Jahren Mitglied des Theaters „Das Spielbrett“, ließ sich … Es knistert und knallt auf der Bühne: Christian Knulls Debütroman „Wir probten die Liebe“ weiterlesen