Reif für den nächsten Literaturpreis: „Wilderer“ von Reinhard Kaiser-Mühlecker ist ein Heimatroman der anderen Art

Österreichische Landschaft Foto: Bücheratlas Da ist dieser Schatten, der sich nicht vertreiben lässt. Ein ums andere Mal legt er sich über Jakob, hüllt ihn ein, führt in fort. Dorthin, wo ihm niemand folgen kann. Seit dem Ende der Kindheit, als er 12 oder 13 Jahre alt war, ist der Schatten ein sich immer mal wieder … Reif für den nächsten Literaturpreis: „Wilderer“ von Reinhard Kaiser-Mühlecker ist ein Heimatroman der anderen Art weiterlesen

Österreichs neue Krimipreisträgerin Alex Beer über das alte Wien, das ein „Drecksloch“ war, und ihren neuen Roman

Alex Beer, 1977 in Bregenz geboren, hat soeben den Österreichischen Krimipreis für ihren Roman "Der dunkle Bote" (Limes) erhalten. Mit diesem Werk stand sie im September auch auf der Shortlist zum Crime Cologne Award. Der Roman spielt im Jahr 1920 und ist der dritte Band einer Reihe um den Ermittler August Emmerich. Im November erscheint … Österreichs neue Krimipreisträgerin Alex Beer über das alte Wien, das ein „Drecksloch“ war, und ihren neuen Roman weiterlesen

Michael Köhlmeiers neuer Roman über „Bruder und Schwester Lenobel“

  Dr. Robert Lenobel (55) ist verschwunden. Der Psychoanalytiker aus Wien hat keine Nachricht hinterlassen, warum oder wohin. Muss man sich Sorgen machen? Ehefrau Hanna alarmiert ihre Schwägerin Jetti in Irland. Die eilt nach Wien. Doch mehr als ein paar Psychokämpfe zwischen den Frauen kommt dabei erst einmal nicht heraus. Hanna beklagt das „Lenobeltum“, das … Michael Köhlmeiers neuer Roman über „Bruder und Schwester Lenobel“ weiterlesen