Nimm das, Pandemie! Das „Kölner Bücherfest“, entstanden zu Lockdown-Zeiten, feiert zum dritten Mal die Literatur  

Bücherfest-Initiatorin Silvia Maul (hinten rechts) kündigt Husch Josten an. Foto: Bücheratlas Wenn die Dinge nicht laufen, wie sie laufen sollen, dann muss man sie ans Laufen bringen. So ungefähr lässt sich das „Kölner Bücherfest“ erklären, das nun zum dritten Mal stattgefunden hat. Weil während der roten Phase der Pandemie alles viel schwieriger war als zu … Nimm das, Pandemie! Das „Kölner Bücherfest“, entstanden zu Lockdown-Zeiten, feiert zum dritten Mal die Literatur   weiterlesen

Zwischen Eiche und Atommeiler: Die Netzwerke „Literatur Rheinland“ und „Literaturszene Köln“ mit neuen Initiativen

Bereit für den Gang auf die Bühne: Jürgen Nendza und Sabine Schiffner im Literaturhaus Köln. Foto: Bücheratlas Mehr Sichtbarkeit – das ist ein feines Ziel für viele Personen und Einrichtungen im Kulturleben. Auch für die Literaturszene. Oder gerade für die Literaturszene. Denn es gibt nicht wenige, die der Ansicht sind, dass andere Sparten deutlich eifriger … Zwischen Eiche und Atommeiler: Die Netzwerke „Literatur Rheinland“ und „Literaturszene Köln“ mit neuen Initiativen weiterlesen

Politische Kunst in Zeiten des Krieges: Ausstellung „Ukraine: gestern und heute“ zeigt Bilder aus der unmittelbaren Gegenwart

Anna Sarvira vor Bildern der Troisdorfer Ausstellung - die gekreuzigte Friedenstaube mit dem russischen Z auf der Brust ist eine ihrer Arbeiten. Foto: Bücheratlas Sie könnten unterschiedlicher nicht sein – die Bilderzyklen, die jetzt im Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf zu sehen sind. Zwar handelt es sich in beiden Fällen um künstlerisch gestaltete Plakate aus … Politische Kunst in Zeiten des Krieges: Ausstellung „Ukraine: gestern und heute“ zeigt Bilder aus der unmittelbaren Gegenwart weiterlesen