Mord ohne Leiche: Ottessa Moshfeghs subtiles Psychodrama „Der Tod in ihren Händen“

Foto: Bücheratlas Die ersten Zeilen des Romans „Der Tod in ihren Händen“ stehen auf einem Zettel. Beim Spaziergang mit ihrem Hund Charlie entdeckt Vesta Guhl (72) das Blatt Papier auf dem Waldboden. Vier knappe Sätze stehen darauf: „Sie hieß Magda. Niemand wird je erfahren, wer sie ermordet hat. Ich war es nicht. Hier ist ihre … Mord ohne Leiche: Ottessa Moshfeghs subtiles Psychodrama „Der Tod in ihren Händen“ weiterlesen

Empfehlung vor dem Fest (13): T. C. Boyle über den unwiderstehlichen Roman „Der Tod in ihren Händen“ von Ottessa Moshfegh

Im Dezember 2020 präsentieren Gastautorinnen und Gastautoren Bücher, die ihnen besonders am Herzen liegen. Mal sind es Neuerscheinungen, mal sind es Klassiker. Tag für Tag und exklusiv auf dem „Bücheratlas“ - bis kurz vorm Tannenbaum. Tom Coraghessan Boyle wurde 1948 in Peekskill (New York) geboren. Er ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller der USA, mit Fans … Empfehlung vor dem Fest (13): T. C. Boyle über den unwiderstehlichen Roman „Der Tod in ihren Händen“ von Ottessa Moshfegh weiterlesen