Graf Dracula kommt nicht zu Ruhe: „Die nicht sterben“ ist ein rauschhafter Roman von Dana Grigorcea

Graf Draculas Name wird mit dem mittelalterlichen Drachenorden in Verbindung gebracht, dem sein Vater angehörte. Unser Drache ruht allerdings nicht in der Walachei, sondern auf dem Weg zum Drachenfels. Foto: Bücheratlas Meine Fresse“ ruft ein Walache aus. Und eine Touristin formuliert bei anderer Gelegenheit: „Holy shit!“ Ja, hier ist was los! Grünes Gas wabert durch … Graf Dracula kommt nicht zu Ruhe: „Die nicht sterben“ ist ein rauschhafter Roman von Dana Grigorcea weiterlesen

Barbara Honigmann erzählt das deutsch-jüdische, bohèmehaft-kommunistische Leben ihres Vaters Georg

  „Heirate oder heirate nie, du wirst beides bereuen.“ Diesen Spruch hat der Titelheld des Romans „Georg“ seiner geliebten Großmutter aus „Dammschtadd“ zugeschrieben, obwohl er doch, wie die erzählende Tochter vermerkt, von Kierkegaard stamme. Dieser Georg nun hat sich in der Heiratsfrage für die erste Wahlmöglichkeit entschieden. Und das mehrere Male. Mit einer Besonderheit obendrein: … Barbara Honigmann erzählt das deutsch-jüdische, bohèmehaft-kommunistische Leben ihres Vaters Georg weiterlesen