Gerhard Rühm in Köln: „Einer der letzten großen Universalkünstler unserer Zeit“

Gerhard Rühm sei „einer der letzten großen Universalkünstler unserer Zeit“, sagte Maria Linsmann zur Eröffnung der Ausstellung „Am Anfang war das Wort“ in der Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln. Tatsächlich ist der Wiener als Wahlkölner Schriftsteller auf vielen Feldern, Bildender Künstler, Komponist und Performer in einer Person. Die kleine Ausstellung über drei Bibliotheks-Etagen würdigt … Gerhard Rühm in Köln: „Einer der letzten großen Universalkünstler unserer Zeit“ weiterlesen

Rafik Schami erzählt seinen Kardinals-Roman von A bis W und dann noch ein Zipfelchen vom Z

„Was will ein Autor mehr?“ fragte Rafik Schami am Ende der Vorstellung seines neuen Romans „Die geheime Mission des Kardinals“ (Hanser) in Köln. Groß war die finale Zustimmung des Publikums und ausverkauft das Teerstegenhaus der Evangelischen Kirchengemeinde in Klettenberg. Seit bald zwei Jahrzehnten ist der Schriftsteller dort auf Einladung der Buchhandlung Olitzky regelmäßig zu Gast … Rafik Schami erzählt seinen Kardinals-Roman von A bis W und dann noch ein Zipfelchen vom Z weiterlesen

Klaus Honnef über Gerhard Richters Kunst des Zufalls und der Absichtslosigkeit

Einen Gerhard Richter für zehn Euro? Den gibt es. Gut, es handelt sich nicht um ein Gemälde aus des Künstlers Hand. Allerdings sind auch Kunstbücher, die Richters Werk gewidmet sind, in der Regel keineswegs von der preiswerten Sorte. Nicht so der 200. Band der „Kleinen Reihe Kunst“ des Taschen Verlags. Da mag man sich erinnern … Klaus Honnef über Gerhard Richters Kunst des Zufalls und der Absichtslosigkeit weiterlesen

Gary Disher setzt einen neuen Kommissar auf Melbourne an

Gary Disher hat einen neuen Helden. Alab Auhl heißt der Mann, und sein Privatleben ist ebenso schräg wie seine Auffassung von Gerechtigkeit. Der grauhaarige Ermittler aus Melbourne arbeitet im Dezernat für Altfälle, eine Kuriosität für die Jüngeren, die auf seine Kosten einen Rollator-Witz nach dem anderen reißen. Als unter einer Terrasse menschliche Knochen gefunden werden, … Gary Disher setzt einen neuen Kommissar auf Melbourne an weiterlesen

Happy Birthday, Humboldt! Mit dem Forscher durchs alte Russland

Ein Gigant hat Geburtstag: Alexander von Humboldt (1769-1859) wurde am 14. September vor 250 Jahren geboren. Ein Gigant des Wissens, des Forschens, des Reisens, der Offenheit und der Neugier. Ein Weltbürger, Menschenfreund und Naturliebhaber. Keine Anstrengung, weder körperlicher noch finanzieller Art, konnte ihn abhalten zu suchen und zu untersuchen. Legendär ist sein Aufstieg auf den … Happy Birthday, Humboldt! Mit dem Forscher durchs alte Russland weiterlesen

Hillas Leseschuppen im Ulla-Hahn-Haus in Monheim am Rhein

Möglicherweise handelt es sich um den kleinsten Kulturneubau der jüngeren deutschen Geschichte. Von Bauverzögerungen und Kostenexplosionen ist allerdings nicht die Rede gewesen. Jedenfalls nicht in einer Weise, die die Öffentlichkeit beschäftigt hätte. Tatsächlich ist es auch "nur" ein Schuppen, der zum Wohle der Kultur im Allgemeinen und der Literatur im Besonderen in Monheim am Rhein … Hillas Leseschuppen im Ulla-Hahn-Haus in Monheim am Rhein weiterlesen

Straelener Übersetzerpreis 2019 an Olga Radetzkaja und Jan Schönherr

„Das Lesen übersetzter Bücher“ ist für Olga Radetzkaja „die lustvollste Form der Aneignung anderer Kulturen.“ Auch weil es dabei helfe, „dass wir nicht unter uns bleiben.“ Freilich – um überhaupt in Kontakt mit übersetzter Literatur zu kommen, bedarf es Übersetzerinnen und Übersetzer, unter denen Radetzkaja eine herausragende Vertreterin ist. Und es bedarf einer Öffentlichkeit, die … Straelener Übersetzerpreis 2019 an Olga Radetzkaja und Jan Schönherr weiterlesen

Goethes Welten in der Bonner Bundeskunsthalle

Goethe (1749-1832) geht immer. Nicht nur, um eine Festrede mit einem Zitat oder ein Straßennetz mit einem würdigen Namen aufzuhübschen. Der Klassiker ist auch eine ziemlich sichere Bank, um Publikum anzulocken. So wird die Ausstellung „Goethe - Verwandlung der Welt“ in der Bundeskunsthalle in Bonn kaum über verwaiste Räume klagen müssen. Gut besucht war sie … Goethes Welten in der Bonner Bundeskunsthalle weiterlesen

Mario Vargas Llosa präsentiert in „Der Ruf der Horde“ seine intellektuelle Autobiografie

Mario Vargas Llosa ist ein politische Autor, wie er nicht einmal im Buche steht. Derart weit wie er haben es nicht viele getrieben. So hat das politische Engagement den Peruaner mit dem spanischen Pass im Jahre 1990 bis dicht vor die Tore des Präsidentenpalastes in Lima geführt. Die entscheidende Stichwahl allerdings verlor der Vertreter eines … Mario Vargas Llosa präsentiert in „Der Ruf der Horde“ seine intellektuelle Autobiografie weiterlesen

Belgien wird zu Bruegelheim – Auf Bruegels Spuren (4 und Schluss)

Viele Wege führen zu Pieter Bruegel dem Älteren, der vor 450 Jahren gestorben ist. Auch ein Ausflug ins Pajottenland, am Stadtrand von Brüssel gelegen, wird von den Gedenkjahr-Veranstaltern empfohlen. Nicht nur, weil dort Bruegel unterwegs gewesen sein soll. Auch wird versichert, dass die noch heute in herzwärmender Schlichtheit auf sich aufmerksam machende Kirche Sint-Ana-Pede von … Belgien wird zu Bruegelheim – Auf Bruegels Spuren (4 und Schluss) weiterlesen