Meike Dannenberg setzt ihre BKA-Ermittlerin Nora auf eine mysteriöse Kindesentführung an

P1120498 (2)

Ein verschlungener Fall rund um eine Reederei-Familie – darum geht es in Meike Dannenbergs Kriminalroman.  Foto: Bücheratlas

Zwei Kinder verschwinden, weggepflückt von der Straße in einem Nobelviertel  in Hamburg.  Hat der Vater, ein reicher Reedereibesitzer, die Hand im Spiel? Oder hat seine schöne Ehefrau die Kinder entführt, um sie vor dem Zugriff des gefühlskalten Vaters zu schützen?

Geschickt webt Meike Dannenberg in „Gefährdet“, ihrem neuen Krimi, ein Netz aus Lügen und Verdächtigungen. Beauftragt mit der Aufklärung der undurchsichtigen Geschichte ist die BKA-Mitarbeiterin Nora Klerner, selber nicht frei von der Last einer wenig behüteten Kindheit. Beharrlich folgt sie jeder noch so kleinen Spur. Doch wird sie die Kinder  retten können?

Meike Dannenbergs zweiter Band der Nora-Klerner-Reihe ist ein  komplex erzähltes Stück Kriminalliteratur. Er ist spannend,  gut aufgebaut und wird gekrönt von einer überzeugenden Lösung. Sprich: unbedingt lesenswert.

Petra Pluwatsch

Meike Dannenberg: „Gefährdet“, btb, 416 Seiten, 10 Euro. E-Book: 9,99 Euro.

Dannenberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s