Jane Harper führt „Ins Dunkel“ des australischen Outback

Australien 2015 (Savannah Way) 165 (2)

Natürlich Australien: Papierrindenbäume im Outback Fotos: Bücheratlas

Ein Betriebsausflug in die australische Wildnis. Keine gute Idee, die der Chef von Bailey-Tennants da hatte. Erst recht nicht, wenn sich die Kollegen alles andere als grün sind. Und eine Mitarbeiterin ihre Arbeitgeber gerade wegen des Verdachts auf  Geldwäsche bei der  Polizei verpfiffen hat. All das lässt das Schlimmste befürchten, als  die zickige  Alice Russel von dem Ausflug nicht wiederkehrt. Auch Federal Agent Aaron Falk und seine Kollegin Carmen Cooper beteiligen sich an der Suche nach der Vermissten.

„Ins Dunkel“ ist Aaron Falks zweiter Fall. 2016 hat die Australierin Jane  Harper  mit „Hitze“ ein fulminantes Debüt hingelegt. Der eben erschienene Nachfolgeband ist mindestens ebenso gut wie der Auftakt der Reihe, wenn nicht sogar besser. Er spielt auf zwei Zeitebenen. In  zahlreichen Rückblicken schildert die Autorin die Katastrophe dieses aus dem Ruder gelaufenen Betriebsausflugs. Unaufhaltsam treibt das Geschehen  auf seinen fatalen Höhepunkt zu. Hautnah erlebt man die Ängste der Teilnehmer mit, die nicht geschaffen sind  für die Wildnis und zudem mit ihren eigenen Dämonen zu  kämpfen haben.  Eine packende und gut aufgebaute Geschichte, die  den Spannungsbogen bis zum Ende hält.

Petra Pluwatsch

www.ksta.de

Jane Harper: „Ins Dunkel“, dt. von Ulrike Wasel und  Klaus Tümmermann, Rowohlt Polaris, 416 Seiten, 14,99. E-Book  12,99 Euro.

Harper

Ein Gedanke zu “Jane Harper führt „Ins Dunkel“ des australischen Outback

  1. Pingback: Galerie 10: Menindee Lakes, New South Wales | Bücheratlas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s