Kurz und gut: Romy Fölck

Kurz und gut (14): Mit Romy Fölck ins „Bluthaus“

Jo ist weg – und Freundin Frida Paulsen tief besorgt. Also macht sich die junge Polizistin auf die Suche nach ihrer alten Bekannten. Und kommt einem lange zurückliegenden Kriminalfall auf die Spur. Was war damals los im „Bluthaus“ an der Ostsee? Eine vierköpfige Familie ist tot, ein junges Mädchen spurlos verschwunden. „Bluthaus“ ist der zweite Krimi von Romy Fölck, und er liefert viele Gründe, sich auf den dritten zu freuen. Spannend, psychologisch überzeugend. Und eine Spur gruselig.

Romy Fölck: „Bluthaus“, Lübbe, 320 Seiten, 20 Euro. E-Book: 15,99 Euro.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s