Salz gesät, einen Krebs verurteilt und beim Rathausbau die Fenster vergessen: „Das Lalebuch“ erzählt unerhörte Geschichten aus dem 16. Jahrhundert

Die Lalen in Laleburg haben im 16. Jahrhundert beim Rathausbau die Fensteröffnungen vergessen. Kann ja mal passieren. Foto: Bücheratlas Es gibt sie noch – die positiven Nachrichten. Hier ist so eine!  Zwar wird da ein Pferd durch das herabschießende Gatter eines Stadttors in zwei Hälften geteilt. Doch seinem Reiter gelingt es, das Tier wiederherzustellen. Als … Salz gesät, einen Krebs verurteilt und beim Rathausbau die Fenster vergessen: „Das Lalebuch“ erzählt unerhörte Geschichten aus dem 16. Jahrhundert weiterlesen